Best dressed! Von diesen Stilikonen können wir noch etwas lernen!

Wir alle kennen und bewundern sie. Sie haben ihren eigenen Stil etabliert und begeistern mit ihren Outfits immer wieder aufs Neue. Sie folgen nicht immer den neuesten Trends, wirken aber dennoch trendy. Die Rede ist von Stilikonen – Frauen mit einem ganz persönlichen Style.

Dabei denke ich an Olivia Palermo oder Leandra Medine. Zwei Frauen, deren Style unterschiedlicher nicht sein könnte, dennoch sind beide wahre Fashion-Ikonen. Sie kombinieren Vintage-Teile, Designerstücke und auch Shirts von H&M und Co. und machen sie zu ihrer eigenen Uniform. Der Stil ist unverkennbar und genau deshalb haben sie den Titel Stilikonen verdient. Doch was macht ihren Style so besonders und was sind ihre Key-Pieces? Ich habe mir einige Stilikonen herausgepickt und versucht, ihrem Stil-Geheimnis auf die Schliche zu kommen. 

Das Geheimnis der Stilikonen

In meiner Auswahl finden wir keine geringeren als Olivia Palermo, Leandra Medine, Mira Duma, Elin Kling, Victoria Beckham, Veronika Heilbrunner, Alexa Chung und Pernille Teisbaek. Wir kennen sie aus Zeitschriften und Social Media Kanälen. Egal ob Designerin, Bloggerin oder It-Girl: Sie haben alle ihren einzigartigen Stil etabliert und wissen, ihn mit aktuellen Trends in Szene zu setzen.

Olivia Palermo

Die Stilikone #1 ist auf jeden Fall Olivia Palermo. Sie wurde durch die Reality Serie „The City“ bekannt und durch ihr Gespür für Mode berühmt. Egal ob in der Front Row auf der Fashionweek oder beim Spaziergang mit ihrem Hund Mr. Butler, diese Frau ist immer top gestylt. Sie kombiniert gerne moderne Basics mit aktuellen Trends und setzt meist auf auffällige Accessoires wie Taschen, Sonnenbrillen und Schmuck. Ihr hübschestes Accessoire ist aber ihr Ehemann Johannes Huebl. Olivias Look ist immer makellos, feminin und lässig.

Ihr Geheimnis: Layering und Mustermix.
Key-Pieces: Boyfriend Blazer und High Heels.

love Paris fashion week ???

A photo posted by Olivia Palermo (@oliviapalermo) on

Feeling cherry !? I love my custom strap #baretbag ??@houseofherrera #chcarolinaherrera ?? ?

A photo posted by Olivia Palermo (@oliviapalermo) on

 

Leandra Medine

Leandra Medine ist uns aufgrund ihres sehr eigenwilligen Stils ein Begriff. Die Bloggerin aus New York kleidet sich nach Lust und Laune und oft kommen dabei für Männer  eher abschreckende Looks heraus. Daher auch der Name des Blogs: Man Repeller. Auf den ersten Blick wirken Leandras Outfits bunt zusammengewürfelt, auf den zweiten ergeben sie dann aber doch einen stimmigen Look. Immer mit dabei: Eine kleine Portion Extravaganz und ganz viel Coolness.

Ihr Geheimnis: Mit Mustern und Farben experimentieren.
Key-Pieces: Jeans und Söckchen.

Fronting

A photo posted by Leandra (Medine) Cohen (@leandramcohen) on

 

Veronika Heilbrunner

Veronika Heilbrunner ist die Stilikone unserer Generation. Was sie trägt wird Trend. Ihr urbaner, lässiger Stil hat die Stylistin und Redakteurin zum Streetstyle Star gemacht. Ihre eleganten Outfits werden mit einer großer Portion Coolness gebrochen. T-Shirts zum Abendkleid sind auch kein Problem für Veronika. Sie liebt lange Kleider, Volants und Blümchen gepaart mit rockigen Shirts oder Jacken. Boho meets Rock´n´Roll.

Ihr Geheimnis: Feminine Muster mit maskulinen Teilen kombinieren.
Key-Pieces: Blumenkleider und Rollkragenpullover sowie Converse.

camouflaging in paris ?????? #guccigarden by #jasonjean @citizencouture ?? #couturebyheilbrunner LGRG

A photo posted by Veronika Heilbrunner (@veronikaheilbrunner) on

today is the day ?? but first ☕️☕️☕️☕️ #heywomanloves #heywomanatwork #couturebyheilbrunner #chanelcouture #atelierchanel

A photo posted by Veronika Heilbrunner (@veronikaheilbrunner) on

 

Elin Kling

Die ehemalige Bloggerin aus Schweden ist bekannt für ihren minimalistischen Stil – skandinavisch eben. Die Stilikone setzt auf Basics und verzichtet auf Farben oder auffällige Accessoires. Ihre Looks sind clean, aber nie langweilig und genau deshalb reiht sie sich unter vielen anderen tollen Stilikonen ein. Die puristischen Outfits von Elin bestechen durch hochwertige Materialien und raffinierten Details, wie Schlitze oder Abrundungen. Die Designerin zeigt, dass weniger, wie so oft, mehr ist.

Ihr Geheimnis: Hochwertige Materialien und klare Formen.
Key-Pieces: Weißes Hemd und schmalgeschnittene Hosen.

Spring closet from @totemenyc ☀️

A photo posted by Elin Kling (@elinkling) on

Leather weather and Totême straight denim

A photo posted by Elin Kling (@elinkling) on

 

Miroslava Duma

Die junge Unternehmerin ist aus der Streetstyle-Szene nicht mehr weg zu denken. Mira kombiniert gekonnt außergewöhnliche Designerstücke zur schlichten Jeans-T-Shirt Kombination. Ihr Stil kommt gut an – immerhin ist die ehemalige Moderedakteurin eine der meist fotografierten Damen während der Modewochen von New York bis Paris. Miras Outfits sind luxuriös und elegant und immer mit dem gewissen Etwas. Seien es ungewöhnliche Accessoires oder kluge Farbkombinationen.

Ihr Geheimnis: Jeans und T-Shirt Kombination mit edlen Teilen pimpen.
Key-Pieces: Satchel Bag und Trenchcoat.

? credit: @gettyimages @dior

A photo posted by Miroslava Duma (@miraduma) on

? credit: @driesvannoten from @tsum_moscow ? credit: Gettyimages

A photo posted by Miroslava Duma (@miraduma) on

 

Pernille Teisbaek

Pernille Teisbaek gehört zu den bekanntesten Modebloggerinnen der Welt. Die Dänin schafft es mit ihren Looks aus der Masse herauszustechen. Sie kombiniert außergewöhnliche Schnitte und spielt mit Proportionen wie keine andere. Genau das ist es, was Pernille einen Platz unter den Stilikonen verschafft. Sie ist nie overdressed, aber immer ein Hingucker. Die Bloggerin kann nicht verbergen, dass sie seit Jahren in der Modebranche tätig ist und ein gutes Gespür für Mode hat.

Ihr Geheimnis: Mit Proportionen und Schnitten spielen.
Key-Pieces: Levis Jeans und Flags.

Ruffles & ravioli ? @netaporter http://⁠liketk.it/⁠2oLRl

A photo posted by Pernille Teisbaek (@pernilleteisbaek) on

Strike a stripe?? #aquazurragirls

A photo posted by Pernille Teisbaek (@pernilleteisbaek) on

 

Alexa Chung

Alexa Chung hat den preppy Look in eine neue Ebene gehoben. Die Britin hat einen unverkennbaren Stil und durfte sogar einem Taschenmodell des Labels Mulberry ihren Namen schenken. Auch bekannt als Alexa Bag. Ihre Outfits vereinen Rock-Chic mit französischer Nonchalance. Dazu kombiniert sie aktuelle Trendteile. Egal ob beim Bummeln durch London oder bei einer Abendveranstaltung, Alexa bleibt ihrem Stil treu. Hochgeschlossene Blusen, kurze Kleider und alles immer ein bisschen anders als andere.

Ihr Geheimnis: Top gestylt aber nicht perfekt – undone Look.
Key-Pieces: Riemchensandalen und Blusen mit Bubikragen.

RG @heywomancom ?❤️

A photo posted by Alexa (@alexachung) on

Blue steel. Thanks @georgenorthwood @florriewhitemakeup ? @britishvogue #voguefestival @gucci

A photo posted by Alexa (@alexachung) on

 

Victoria Beckham

Vom Pop-Sternchen zur Stilikone. So könnte man den Weg von Victoria Beckham beschreiben. Ihre Looks sind clean, modern und feminin, genau so wie Posh Spice sich gibt. Durch ihre eigene Modelinie hat Victoria sich ein Imperium geschaffen und ihren Look mit Stücken aus der eigenen Kollektion perfektioniert. Victoria setzt auf gerade Schnitte und hochwertige Materialien. Sie wirkt stets wie aus dem Ei gepellt. Erst seit Kurzem zeigt sie sich auch in Sneakern. Ihr Look wird wieder ein wenig lässiger, und das ist auch gut so.

Ihr Geheimnis: Einfärbige Looks wirken immer chic.
Key-Pieces: Schwarzer Blazer und Statement Bag.

It's amazing what u can do in a jumpsuit! Excited in be in Singapore!!! #fighthefeizz x vb

A photo posted by Victoria Beckham (@victoriabeckham) on

So great to be back at @LaneCrawford Hong Kong x vb #VBTour

A photo posted by Victoria Beckham (@victoriabeckham) on

Verena

Verena

CEO, Editor

Verena-Annabella Raffl gründete ihren Fashion Blog Anfang 2013. Der Outfit und Style Blog konnte sich in kurzer Zeit in der Blogosphäre etablieren und zählt zu den erfolgreichsten Blogs im deutschsprachigen Raum.

8 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>