Winter (Sale) Shopping – Get your Winter Wardrobe Essentials!

who is mocca, blogger tirol, winter sale highlights

Ich habe mein Sale Shoppingverhalten mal revue passieren lassen und das hat mir gezeigt dass ich im Sale vor allem Teile shoppe die man regelmäßig tragen kann und die sich gut mit der vorhandenen Garderobe kombinieren lassen. Ich rede also nicht von knallorangen Mänteln und grünen Taschen sondern von Teilen mit gedeckten Farben wie grau, beige, schwarz oder weiß. Gerade bei solchen Wardrobe Essentials bietet sich das Warten auf den Sale einfach an.

Hier kann man dann auch mal in hochwertige Teile investieren die einem normalerweise zu teuer wären. Ich habe meine Top 10 Winter Wardrobe Essentials für euch zusammengefasst und auch gleich die passenden Picks verlinkt. Ihr findet dort Teile aus dem aktuellen Wintersale aber auch Teile aus dem regulären Sortiment. Nichts desto trotz sind sie es wert geshoppt zu werden, also happy shopping! Und es gilt wie immer: Die schnellsten werden belohnt! :)

1) graues Basic-Shirt

Wenn ich etwas in meinem Kleiderschrank habe dann sind es graue Basic-Shirts. Ich habe ca. 20 Stück davon und es werden regelmäßig mehr. Graue Basic-Shirts ziehe ich weißen und schwarzen Shirts vor, da der Kontrast zu den anderen Kleidungsstücken nicht so hoch ist. Meiner Meinung nach harmoniert die Farbe grau mit fast allen Farben und daher trage ich diese auch fast täglich. Ich achte außerdem auch darauf dass die Shirts locker sitzen und einen tollen Schnitt haben. Generell kaufe ich Basic-Shirts immer eine Nummer größer, gerne auch mal aus der Herrenabteilung.

2) gut sitzende Skinny Jeans

Eine gut sitzende Jeans gehört einfach in jeden Kleiderschrank. Man kann sie cool, rockig aber auch elegant stylen. Wenn ich auf der Suche nach einer Jeans für mehrere Anlässe bin dann wähle ich dunkle Modelle ohne besonderen Schnickschnack. Ich greife hier auch bevorzugt zu Jeans mit einem hohen Bund. Meine Hosen bestehen zu 70 % aus High-Waist geschnittenen Stücken. Ganz einfach weil diese die Figur formen und die Beine optisch verlängern. Zara, Topshop und Asos produzieren meiner Meinung nach toll geschnittene Skinny Jeans.

3) Everyday-Bag

Eine Everyday-Bag muss vielseitig sein und genug Platz für alle Sachen haben die man täglich brauchen könnte. Von den Farben her greife ich bei solchen Taschen am liebsten zu beige oder grau. Schwarz ist zwar auch toll, aber manchmal finde ich diese Farbe einfach zu hart. Ein anthrazit, helles grau oder ein helles beige passen nahezu zu allen Outfitkombinationen und daher investiere ich mein Geld lieber in so ein Modell. Dennoch mache auch ich mal Ausnahmen und so zähle ich auch meine Speedy von Louis Vuitton oder meine rote Balenciaga zu meinen Everyday Bags.

4) eine Clutch, in die dennoch einiges reinpasst

So toll ich kleine Box-Clutches auch finde so unpraktisch finde ich sie auch. Wenn ich eine Clutch trage dann muss ich dennoch meine Geldtasche, mein Handy, meinen Schlüssel und die wichtigsten Make-Up Utensilien Platz haben. So könnte ich eine Clutch auch zur Not mal auch als Everyday-Bag missbrauchen. Meine liebsten Clutches sind zum einen meine Camera Tassel Bag von Chanel und zum anderen meine Umhängetasche von Liebeskind.

5) schwarze Stiefeletten

Schwarze Stiefeletten hat wohl jeder von uns zuhause stehen. Ich hab da so einen kleinen Tick und daher kommen auch regelmäßig neue dazu. Am liebsten mag ich meine Stiefeletten mit einem weiteren Schaft und 9-10 cm Absatz. So sind sie die perfekten Alltagsschuhe für mich. Bei Schuhen die ich regelmäßig trage, achte ich auch eine gute Qualität. Ich habe keine Lust, dass der Absatz nach 2 mal tragen abgeht oder dass sich die Sohle verabschiedet.

6) Pumps in nude

Pumps in nude habe ich in verschiedenen Farbtönen und mit verschiedenen Absatzhöhen. Wie ich auch schon bei meinen Basic-Shirts und Everyday-Bags erwähnt habe, finde ich Pumps in nude einfach anpassungsfähiger als schwarze. Pumps in nude verlängern das Bein, vor allem wenn die Farbe dem eigenen Hautton ähnelt. Louboutin hat ja Pumps in verschiedenen Nude-Tönen herausgebracht, perfekt auf unsere Hauttöne abgestimmt. Weiters sehen sie toll zu engen Jeans aus, die machen einfach was her. Pumps müssen meiner Meinung nach auch spitz sein. Runde Schuhspitzen verkürzen das Bein und stauchen ein bisschen zusammen, das mag ich überhaupt nicht.

7) Lederjacke

Hellblau, grau, cognacbraun, schwarz, weiß – nur ein paar Farben die meine Lederjacken haben. Lederjacken trage ich am liebsten im Frühling und Herbst zu leichten Kleidern oder Blusen. Ich möchte nicht dass meine Looks zu rockig rüber kommen, darum halte ich den Rest meines Outfits eher schlicht und elegant. Wenn ich eine Lederjacke im Winter tragen möchte, dann kombiniere ich einfach ein dickes Cape dazu. Nichts desto trotz sind Lederjacken richtige Klassiker die in keinem Kleiderschrank fehlen sollten. Meine liebsten Farben sind hier grau, braun und schwarz.

8) Parka

Wie lange war ich auf der Suche nach einem guten Parka. Es ist gar nicht so leicht einen mit einem schönen, buschigen Fake-Fur Kragen zu finden. Vor zwei Jahren habe ich dann bei Ebay einen ersteigert. Vor ein paar Monaten habe ich mir dann noch ein längeres Modell bei Asos bestellt. Ein Parka in khaki kann sportlich aber auch elegant getragen werden und daher gehört er definitiv zu meinen Wardrobe Essentials.

9) Long-Blazer

Ich bin kein Mensch der regelmäßig Blazer trägt, dennoch habe ich jedes Jahr ein paar Phasen wo ich sie am liebsten jeden Tag tragen würde. Bevorzugt zu einer engen Jeans und einem Basic-Shirt. Ich habe vor allem Long-Blazer in meinem Kleiderschrank hängen da diese auch noch geschickt kaschieren. Long-Blazer gehen bis oder sogar über den Po und lassen eine Figur gleich ganz anders aussehen als mit einem klassischen, kurzen Blazer – probiert es mal aus!

10) Cape

Für mich sind Capes nicht nur eine kurze Trenderscheinung. Ich habe früher schon meine XL-Schals als Cape missbraucht und als vergangenes Jahr der Trend aufkeimte war das mein Glück. Man kann sie das ganze Jahr über tragen, entweder über ein leichtes Sommerkleid oder im Herbst über dickere Strickpullover. Auch über einen Wintermantel macht sich so ein Cape nicht schlecht. Gerne trage ich sie auch mal als Schal. Richtige Allroundtalente also.

Verena

Verena

CEO, Editor

Verena-Annabella Raffl gründete ihren Fashion Blog Anfang 2013. Der Outfit und Style Blog konnte sich in kurzer Zeit in der Blogosphäre etablieren und zählt zu den erfolgreichsten Blogs im deutschsprachigen Raum.

4 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>