Ein veganes Frühstück mit Superfoods das satt macht

who is mocca, modeblog, foodblog, veganes frühstück, goji beeren, chiasamen, superfoods, wyld, veganes frühstück das satt macht, whoismocca.com

Wie in der Überschrift erwähnt, zeige ich euch heute mein liebstes Frühstück, das mich einfach pappsatt macht. Noch dazu ist es vegan und dass es lecker ist versteht sich glaube ich von selbst. ;) Bei meinem täglichen Frühstück dürfen verschiedene Superfoods nicht fehlen. Ich esse ja jetzt nicht täglich haargenau das gleiche Frühstück, aber die Grundzutaten wie Haferflocken, Sojamilch und Agavendicksaft sind eigentlich zu 90 % immer mit dabei. Auf Madison Coco habe ich übrigens vor einer Weile einen Beitrag zu meinen liebsten Superfoods verfasst.

Vor kurzem wurde ich dann von WYLD gefragt, ob ich denn nicht ein paar Produkte ihres neuen Onlineshops testen möchte. Da ich sowieso täglich Superfoods in mich reinschaufel, kam mir das natürlich Recht. ;) Auf deren Website findet man alle Informationen zu den Wirkstoffen der Powerzutaten. Außerdem auch alle Nährwertangaben und wie man die Produkte am besten genießen kann. Es gibt aber nicht nur Superfoods auf der Website von WYLD sondern auch „day maker“ oder „eye opener„, die auch sehr gut ins Frühstücksmüsli rein passen.

Superfood Goji Beeren

Die roten Früchte sind in China auch als Glücksbeeren bekannt. In diesen kleinen Dingern stecken sage und schreibe 21 Spurenelemente, die den Körper vor freien Radikalen und Krankheiten schützen. Sie wirken sich positiv auf die Sehkraft und die Darmflora aus und sind zudem noch ein schönes Topping beim Frühstücksmüsli. Man kann die Goji Beeren aber auch im Salat oder als kleinen Snack zwischendurch genießen. Probiert es mal aus!

Superfood Chiasamen

Chiasamen hat wohl jeder von uns schon mal schnabuliert. Hehe, ich finde dieses Wort einfach süß. ;) Chiasamen gebe ich zum Müsli dazu, streue sie über Salate oder mixe ich in einen Shake mit rein. Diese Samen haben richtig Power und enthalten mehr Antioxidantien als Orangen. Auch die Werte von Omega-3-Fettsäuren, Kalzium und Ballaststoffe können sich sehen lassen! Außerdem helfen sie den Blutzuckerspiegel zu regulieren, was wiederum Heißhungerattacken vorbeugt. Man sollte aber nicht mehr als 1 EL = 15 g pro Tag zu sich nehmen.

Ein veganes Frühstück das satt macht

Das Frühstück, das ich euch heute vorstellen möchte, ist im Grund ein simples Porridge. Von den Mengen her kann ich es nicht genau sagen, ich mache das mit Augenmaß. Dennoch habe ich ungefähre Richtwerte angegeben, an die ihr euch halten könnt.

Zutaten

– 100 ml Wasser
– 150 ml Sojamilch (gerne mit Vanille, Haselnussgeschmack,…)
– 1 EL Agavendicksaft
– 1 Handvoll Haferflocken
– 150 g Sojajoghurt (Vanille-, Kokosgeschmack,…)
– 1 TL Chiasamen
– 2 EL Goji Beeren
– Früchte der Saison

Zubereitung

Nichts leichter als das! Das Wasser zusammen mit der Sojamilch, dem Agavendicksaft und den Haferflocken kurz aufkochen und vom Herd nehmen. Nun gebe ich die Chiasamen zum Porridge und rühre das Sojajoghurt ein. Zu guter letzt kommen noch die Goji Beeren dazu. Je nachdem was ich gerade zuhause habe, verwende ich auch gerne frische Früchte oder tiefgekühlte Himbeeren. Einfach lecker!

Wie sieht euer liebstes Frühstück aus und seid ihr auch Superfood-Fans?

who is mocca, modeblog, foodblog, veganes frühstück, goji beeren, chiasamen, superfoods, wyld, veganes frühstück das satt macht, whoismocca.com who is mocca, modeblog, foodblog, veganes frühstück, goji beeren, chiasamen, superfoods, wyld, veganes frühstück das satt macht, whoismocca.com who is mocca, modeblog, foodblog, veganes frühstück, goji beeren, chiasamen, superfoods, wyld, veganes frühstück das satt macht, whoismocca.com who is mocca, modeblog, foodblog, veganes frühstück, goji beeren, chiasamen, superfoods, wyld, veganes frühstück das satt macht, whoismocca.com

In Kooperation mit WYLD.

Verena

Verena

CEO, Editor

Verena-Annabella Raffl gründete ihren Fashion Blog Anfang 2013. Der Outfit und Style Blog konnte sich in kurzer Zeit in der Blogosphäre etablieren und zählt zu den erfolgreichsten Blogs im deutschsprachigen Raum.

33 Comments
  1. klingt sehr lecker, werde ich mir mal merken für kältere Tage
    ich hab auch schon einige Superfoods ausprobiert, Chiasamen wandern bei mir meist in den Frühstücksjoghurt, Goji Beeren verwende ich manchmal als Topping
    lg

  2. Ich mag die getrockneten Goji Beeren nicht ganz so gern, würde aber riesig gern einmal frische probieren, ichhabe gar keine Vorstellung davon, wie die schmecken! Am liebsten mag ich Weizengraspulver mit Kiba, Hanfsamen und Haferflocken mit Soya-Vanille-Milch oder Chiasamen mit Maracuja-Saft zum Frühstück :) Manchmal aber auch einfach „ganz oldschool“ den Toast mit Nutella :D

  3. Danke für den netten Ernährungsvorschlag, aber für ein Sattmacher Frühstück fehlt mir noch etwas Gebäck. Nur Joghurt allein ist dann doch ein wenig dürftig. Aber rein optisch echt gelugen!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>