Entsafter von Braun und vegane Reste-Muffins mit Karotte, Apfel und Zucchini

who is mocca, blog, tirol, foodblogger, austrianblogger, reste muffins, braun entsafter, entsafter Reste verwerten, vegane Muffins, vegetarische Muffins, whoismocca.com

Seit kurzem haben wir einen Entsafter bei uns in der Küche stehen. Wir haben uns für einen Entsafter von Braun in Schwarz entschieden. Da so ein Gerät aber auch einiges an „Abfall“ mit sich bringt, habe ich mir Gedanken gemacht wie ich denn die Reste verwerten kann. Muffins wollte ich sowieso schon immer mal ausprobieren und so war auch gleich die Idee der Reste-Muffins geboren. Ich habe noch nie zuvor Muffins gemacht und diese sind auch gleich noch vegan. Was soll ich sagen: Sie waren lecker und wir leben noch! ;)

Entsafter von Braun J 500 WH

Ein großer Pluspunkt des Entsafters ist der große Einfüllschacht. Obst und Gemüse braucht man da so gut wie nicht mehr klein schneiden. Da Braun eine renommierte Marke ist, hatten wir auch bei diesem Gerät keine Bedenken. Folgende Eigenschaften des Entsafters sprechen für sich:

– 75 mm Einfüllschacht für ganze Früchte
– 2 Geschwindigkeitsstufen / Schnellentsaftungssystem
– Halbmetall/Plastikgehäuse
– Tropf-Stopp Funktion
– 4-fach Sicherheitssystem
– rostfreies Edelstahlsieb
– Saftbehälter mit Schaumtrenner
– Reinigungsbürste, Kabelstauraum

Den Entsafter bekommt ihr unter anderem auch bei Amazon: In Schwarz oder Weiß.

who is mocca, blog, tirol, foodblogger, austrianblogger, reste muffins, braun entsafter, entsafter Reste verwerten, vegane Muffins, vegetarische Muffins, whoismocca.com who is mocca, blog, tirol, foodblogger, austrianblogger, reste muffins, braun entsafter, entsafter Reste verwerten, vegane Muffins, vegetarische Muffins, whoismocca.com

Reste-Muffins mit Karotte, Apfel und Zucchini

Zutaten für ca 9. mittlere Muffins

Natura Ei-Ersatz (alternativ: 1 Ei)
– 200 g Dinkelmehl
– 25 g Zucker (ich habe Stevia verwendet)
– 50 ml Distelöl oder Kokosöl
– 1/2 Zucchini, gerieben
– Reste des Entsafters (Apfel, Karotte)
– 1 TL Backpulver
– 25 g Kokosflocken

Zubereitung

Den Ei-Ersatz laut Packungsanweisung aufbereiten und mit Stevia vermischen. Alternativ das Ei mit dem Zucker schaumig schlagen. Öl hinzugeben. Das Mehl mischen wir mit den Kokosflocken und dem Backpulver und geben es zur Ei-Zucker-Öl Mischung. Nun reiben wir die Zucchini rein und geben die Apfel-Karotten-Reste des Entsafters dazu. Das ganze Gemisch füllen wir nun in Muffinförmchen und backen es bei 180°C ca. 20 Minuten. Auskühlen lassen und servieren.

who is mocca, blog, tirol, foodblogger, austrianblogger, reste muffins, braun entsafter, entsafter Reste verwerten, vegane Muffins, vegetarische Muffins, whoismocca.com who is mocca, blog, tirol, foodblogger, austrianblogger, reste muffins, braun entsafter, entsafter Reste verwerten, vegane Muffins, vegetarische Muffins, whoismocca.com who is mocca, blog, tirol, foodblogger, austrianblogger, reste muffins, braun entsafter, entsafter Reste verwerten, vegane Muffins, vegetarische Muffins, whoismocca.com who is mocca, blog, tirol, foodblogger, austrianblogger, reste muffins, braun entsafter, entsafter Reste verwerten, vegane Muffins, vegetarische Muffins, whoismocca.com who is mocca, blog, tirol, foodblogger, austrianblogger, reste muffins, braun entsafter, entsafter Reste verwerten, vegane Muffins, vegetarische Muffins, whoismocca.com

Verena

Verena

CEO, Editor

Verena ist Gründerin und CEO von Who is Mocca?, dem Fashion Blog aus Österreich. Die französische Bulldogge Mocca ist der Namensgeber des Modeblogs aus Österreich. Verena zeigt auf ihrem deutschsprachigen Fashion Blog täglich neue Outfits und Trends sowie Beautyreports und Beiträge zu Wohntrends.

19 Comments
  1. Sieht total lecker aus!
    So ein Entsafter scheint wirklich besser zu sein als in einem normalen Mixer Smoothies zuzubereiten. Damit ist es manchmal schon sehr mühselig.
    Ich muss mich jetzt auch endlich mal an Gemüsemuffins rantrauen :)

    xx
    ani von ani-hearts

  2. Eine tolle Idee mit den Muffins. Ich habe dasselbe Problem mit dem Abfall meines Entsafters und kann mich auch immer schwer überwinden, die Reste wegzuwerfen. Bisher habe ich daraus immer Gemüseburger gemacht, aber deine Muffins muss ich auch unbedingt einmal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Lynn von Heavenlynn Healthy

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>