Workout Essentials: What’s in my gym bag?

Wie ihr vielleicht in meinen Wochenrückblicken schon mitbekommen habt, machen Beats and Dogs und ich wieder regelmäßig Sport. Zum einen im Fitness Studio und zum anderen habe ich auch Gefallen an EMS-Training gefunden. Dazu aber mehr in separaten Beiträgen. Heute dreht sich alles um meine Workout Essentials. Ich zeige euch, was ich so in meinem Fitness Korb herumschleppe und was bei mir nicht fehlen darf!

What's in my gym bag, Workout Essentials, Fitness Studio, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

Workout Essentials: What’s in my gym bag?

1. Sporttasche und Handtücher

Meine Sporttasche ist eigentlich ein Sportkorb. Eine große Strohtasche wo alles seinen Platz findet. Außerdem ist sie mit einem süßen Frenchie-Print bedruckt, was will ich mehr? Die Sporttasche sollte auf jeden Fall groß genug sein, um alle Workout Essentials unterbringen zu können. Ob man hier nun eine klassische Sporttasche oder einen Korb wählt, ist Geschmackssache.

 

Handtücher sind im Fitness Studio ein Muss. Gerade beim Training an den Geräten oder auf einer Fitness-Matte, sollte man immer ein Handtuch unterlegen. Das hat ganz klar einen großen Hygiene-Faktor, denn wer will sich schon in den Schweiß eines anderen „reinlegen“.

What's in my gym bag, Workout Essentials, Fitness Studio, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

2. Sportkleidung und Sneakers

„Mit schöner Sportkleidung trainiert es sich gleich leichter.“ Stimmt meiner Meinung nach überhaupt nicht, man hat aber dennoch ein besseres „Körpergefühl“, wenn man in Sachen trainiert, die einem selbst gut gefallen und in denen man sich wohl fühlt. Meine Sportklamotten kaufe ich am liebsten bei H&M, Bershka, Nike oder Adidas.

Bei Sportleggings achte ich darauf, dass sie etwas höher geschnitten sind, um bei diversen Fitness-Übungen nicht im freien zu sitzen. Sport-Tops müssen für mich den Po bedecken und locker sitzen. Außerdem darf ein gut sitzender Sport-BH nicht fehlen. Dieser sorgt dafür, dass alles dort bleibt wo es hingehört.

 

Was Sneakers betrifft, komme ich persönlich mit Nike und Adidas sehr gut zurecht. Ich denke bei Sneakers für den Fitness-Bereich gehen die Meinungen was gut und was schlecht ist sehr weit auseinander. Am besten man lässt sich in einem Sportgeschäft beraten und wählt dann einen passenden Schuh aus.

What's in my gym bag, Workout Essentials, Fitness Studio, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

3. Blasenpflaster

Auch mit den angenehmsten Trainingsschuhen kann es mal zu Reibung und Blasenbildung kommen. Vor allem wenn sie noch neu sind und man sich erst an sie gewöhnen muss. Für diese Fälle habe ich immer mein Blasenpflaster Mixpack von Compeed mit dabei, in welchem verschiedene Pflaster in unterschiedlichen Größen enthalten sind. Der Schmerz und somit auch der Druck werden direkt gelindert und das Blasenpflaster schützt vor zusätzlicher Reibung.

 

Ganz gemein beim Sport sind auch Blasen oder Druckschmerzen an den Fußballen. Dafür greife ich zu den Ballenschutzpflastern, ebenfalls von Compeed. Sie umschließen den Bereich des Großzehenballens ganz und tragen dazu bei, den Druck abzupolstern. Auf diese Weise schützen sie vor Schwellungen, Blasen und Verhärtungen der Haut im Ballenbereich. Das Ballenschutzpflaster verringert den Druck und ich kann damit wie gewohnt weiter trainieren.

In Zusammenarbeit mit COMPEED®.

What's in my gym bag, Workout Essentials, Fitness Studio, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

4. Wasserflasche und Protein-Riegel

Eine große Wasserflasche darf bei meinen Workout Essentials nicht fehlen. 1 Liter muss mindestens Platz haben, da ich während dem Training sehr viel trinke. Am liebsten ist mir einfach immer noch pures Wasser ohne Geschmack oder sonstigen Zusätzen.

 

Wenn es ein sehr anstrengendes und intensives Training war, brauche ich direkt danach etwas Energie, damit ich wieder „zu Kräften“ komme. Entweder ich bereite mir vorher zuhause schon einen Eiweiß-Shake vor und trinke diesen, oder ich esse einen Protein-Riegel. Gerne auch meine selbst gemachten Fitness Riegel. Hier greife ich immer auf diese Mix-Box zurück. Diese Riegel sind sehr lecker, haben eine gute Snack-Größe sowie ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und kaum Zucker oder Fett. Zuhause gibt es dann sowieso noch eine leckere Post-Workout Mahlzeit. Interessiert euch ein Beitrag dazu?

What's in my gym bag, Workout Essentials, Fitness Studio, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

5. Kopfhörer, Gadgets und motivierende Musik

Immer mit dabei ist auch mein Armband-Case für’s Smartphone sowie gute Kopfhörer. Vor allem am Laufband, am Stepper oder am Rad brauche ich gute und auch schnelle Musik. Das pusht mich und das Training fällt mir dann auch um einiges leichter. Meine Favoriten habe ich euch in der Slideshow verlinkt.

 

Die passenden Playlists, unterstützend für ein gutes Training, kommen übrigens von meinem Freund.

What's in my gym bag, Workout Essentials, Fitness Studio, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

6. Deo, Erfrischungstücher und Lippenpflege

Ich gehe ungern im Fitness Studio duschen, sondern erledige das Zuhause in Ruhe. Deswegen dürfen Deo und Erfrischungstücher nicht fehlen. Damit mache ich im Studio eine kurze „Katzenwäsche“, bevor es ab nach Hause geht. Lippenpflege zählt auch zu meinen Workout Essentials, da ich immer wieder mit trockenen Stellen zu kämpfen habe.

7. Bürste, Haarbänder und Trockenshampoo

Bürste, Haarbänder und auch ein gute riechendes Trockenshampoo dürfen nicht fehlen. Damit frische ich schnell ein wenig meine Haare auf, um auch nach dem Training wieder unter Leute gehen zu können. Bürste und Haarbänder sind selbsterklärend. Ich denke jeder, der effektiv trainiert und auch mal ins Schwitzen kommt, ist froh um ein Haarband, damit einem die Haare nicht ins Gesicht fallen oder an der Haut kleben.

What's in my gym bag, Workout Essentials, Fitness Studio, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

Verena

Verena

CEO, Editor

Verena ist Gründerin und CEO von Who is Mocca?, dem Fashion Blog aus Österreich. Die französische Bulldogge Mocca ist der Namensgeber des Modeblogs aus Österreich. Verena zeigt auf ihrem deutschsprachigen Fashion Blog täglich neue Outfits und Trends sowie Beautyreports und Beiträge zu Wohntrends.

10 Comments
  1. In meiner Tasche befinden sich auch fast die gleichem Dinge. Ich bin nur noch auf der Suche nach richtigen Kopfhörern, aber ich werde mir deine gleich anschauen.

    Liebe Grüße

  2. Huhu – toller und ausführlicher Post !! Die blasenpflaster jaja wer kennt es nicht ;) die Musik werde ich mal ausprobieren – Motivation kann nicht schaden :) probiere gerade auch ein paar Sportarten -werde darüber demnächst auch mal einen ausführlichen Post online stellen ;)
    Liebste Grüße und schau doch mal bei mir vorbei , würde mich freuen .
    Tascha
    taschasdailyattitude.blogspot.de

  3. jaa, dank deiner witzigen Kommentare bei mir via Instagram, weiß ich ja genau, dass du dich wieder ordentlich ins Zeug legst! das finde ich super :)
    ich gehe zwar nicht im klassischen Sinne ins Gym, sondern draußen an der frischen Luft laufen, aber ich habe auch eine Art Gym-Bag für meinen Yogakurs und wenn ich jetzt im Sommer wieder regelmäßig an den See zum SUP fahre :)
    finde es daher auch richtig cool, dass du keine klassische Tasche gewählt hast und wie du weißt stehe ich total auf die Strohtaschen!

    fände es übrigens generell cool, mehr über dein Training zu erfahren :)
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

  4. Richtig schöner Post und ich gebe Tina Recht, bitte mehr über deine Workouts :)
    Meine Sporttasche sah immer ähnlich aus, als ich noch ins Fitness gegangen bin, nur hatte ich keinen Riegel dabei, denn die mag ich einfach nicht (außer ich mache sie selbst ohne Proteinpulver).

    Liebe Grüße
    Jenny
    http://www.fitandsparklinglife.com

  5. In meiner Sporttasche befinden sich nur Sportklamotten, Handtuch, Handy, Kopfhörer und Schlüssel. Gegebenenfalls noch Duschzeugs. Könnte aber daran liegen, dass ich Gegenüber vom Fitnessstudio wohne ;)).
    Ich bin dort trotzdem ein seltener Gast, weil Sport überhaupt nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen zählt. Wenn ich ehrlich bin, würd ich sogar lieber Mathe lernen…. und das will was heissen.

    Liebe Grüße
    Shades of Ivory

  6. Bei dem Punkt mit der Sportbekleidung kann ich nur zustimmen, fühlt man sich selbst wohl darin, ist man gleich um einiges motivierter. Ich habe erst vor kurzem angefangen regelmäßig ins Fitnessstudio trainieren zu gehen und nichts ist schlimmer als irgendetwas daheim zu vergessen. Habe mir jetzt eine Checkliste geschrieben mit den Items, die ich zum Trainieren brauche :) Sieht deiner Liste aber sehr ähnlich!
    Liebe Grüße,
    Lisa

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>