Füße sommerfit machen? Meine 5 Tipps und Pflege-Tricks!

Werbeanzeige. Er ist so gut wie da, der liebe Herr Sommer. Und da Sommerzeit auch „nackte-Füße“ Zeit ist, habe ich heute 5 Tipps und Pflege-Tricks für euch, wie ihr eure Füße sommerfit machen könnt. Gerade bei offenen Schuhen ist Fußpflege ein Muss, ich denke da werdet ihr mir zustimmen. Wie macht ihr eure Füße sommerfit? 

Füße sommerfit machen, Tipps und Pflege Tricks für zuhause, High Heels, Sommerschuhe, Sandalen, Ballerina, Compeed, Beauty Blog, Blogazine, whoismocca.com

5 Tipps um Füße sommerfit zu machen

Schöne, gepflegte Füße zu haben ist nicht schwer. Das fängt bei Pediküre an, geht weiter zu einer guten und intensiven Pflege und auch kleine Helferchen wie Nagellack sollen nicht außer Acht gelassen werden.

Tipp 1: Pediküre und Nagelpflege für Sommerfüße

Ob regelmäßige Besuche bei der Kosmetikerin eures Vertrauens oder Pediküre zuhause, da wisst ihr selbst am besten was ihr gerne mögt. Jede Pediküre beginne mit einem entspannenden Fußbad. Am liebsten gebe ich etwas Totes Meer Salz und einen kleinen Schuss Olivenöl mit dazu. Das bereitet die Haut gut für die nachfolgende Pflege vor!

Nun geht es der Hornhaut an den Kragen. Ich verwende am liebsten eine Hornhautfeile, manchmal greife ich aber auch zu einem Bimsstein. Etwas Hornhaut zu haben ist hingegen nicht schlecht. Diese ist eine natürliche Schutzschicht für unsere Füße.

Ist die Hornhaut entfernt, widme ich mich meinen Nägeln. Ich kürze diese mit einer Nagelschere, der Nagel sollte dabei mit dem Zeh enden. So beugt man Entzündungen und eingewachsenen Nägeln vor. Anschließend greife ich zu einer Glasfeile und bringe meine Zehennägel in Form. Meine Nagelhaut weiche ich dann mit einem Nagelhautentferner auf, bevor ich sie sanft zurückschiebe.

Füße sommerfit machen, Tipps und Pflege Tricks für zuhause, High Heels, Sommerschuhe, Sandalen, Ballerina, Compeed, Beauty Blog, Blogazine, whoismocca.com

Tipp 2: Die richtige Pflege

Im Sommer mache ich ca. 1 x pro Woche ein Fuß-Peeling. Man kann dies zum einen auch direkt im Kosmetikstudio machen lassen oder sich Geld sparen und sich das Peeling selbst zusammen mixen. Dazu mische ich einfach 3 EL Olivenöl mit 2 EL Zucker und reibe damit meine Füße sanft ein. Anschließend verwende ich noch eine reichhaltige Creme zur Pflege.

Um die Füße noch geschmeidiger zu machen und rissige Stellen zu heilen bzw. vorzubeugen, greife ich auch gerne zu Babyöl. Man kann hier aber auch Olivenöl, Mandelöl oder einfach sein Lieblings-Öl verwenden. Damit massiere ich 2-3 x pro Woche meine Füße ein. Sollte ich mal besonders raue Stellen haben, trage ich reichlich Öl auf und ziehe Socken an, damit es über Nacht gut einziehen kann.

Füße sommerfit machen, Tipps und Pflege Tricks für zuhause, High Heels, Sommerschuhe, Sandalen, Ballerina, Compeed, Beauty Blog, Blogazine, whoismocca.com

Tipp 3: Erste Hilfe gegen Blasen

Der Sommer hat natürlich auch die schönsten Schuhtrends zu bieten. Meine Sandalen, Espadrilles und Schlappen shoppe ich zwar mit Sorgfalt, dennoch kommt es immer wieder mal vor, dass Riemchen einschneiden oder Schuhe drücken.

Im Sommer habe ich daher immer die Blasenpflaster von Compeed mit dabei. Das Gute an ihnen ist, dass sie nicht nur ein Schutzpolster gegen weiteren Druck und Reibungen bilden, sie sind auch fast unsichtbar. Und ich denke ihr werdet mir zustimmen, dass man beim Tragen von offenen Schuhen auf sichtbare Pflaster verzichten möchte.

Wie ich auch schon in meinem „6 Tipps zum Schuhshopping“ Beitrag erwähnt habe, beuge ich Blasen zusätzlich mit dem Anti-Blasen Stick vor. Für mich ein Muss im Sommer, da ich fast ausschließlich offene Schuhe trage und nicht möchte, dass unschöne Blasen den hübschen Sandalen und High Heels die Show stehlen.

Mein Tipp: Wenn ich (neue) Schuhe trage, von denen ich weiß, dass ich wahrscheinlich eine Blase bekommen werde, klebe ich an die betreffende Stelle vorher schon ein Blasenpflaster auf. Zum einen schütze ich somit meine Füße vor einer hässlichen Blase und zum anderen vermindere ich vorab schon Druck und Reibung und somit den Schmerz.

In Zusammenarbeit mit COMPEED®.

Füße sommerfit machen, Tipps und Pflege Tricks für zuhause, High Heels, Sommerschuhe, Sandalen, Ballerina, Compeed, Beauty Blog, Blogazine, whoismocca.com

Tipp 4: Ein Sommer ohne Schweißfüße

Ein eher unangenehmer Tipp, aber den ein oder anderen von uns wird auch das betreffen. Nur gut, dass man auch einiges dagegen tun kann! Offene Schuhe sind schon mal ein guter Anfang, damit sich der Schweiß nicht im Schuh sammelt und so auch kein Geruch entstehen kann. Bei geschlossenen Schuhen sollte man zu atmungsaktiven Modellen greifen.

Regelmäßiges Waschen mit Seife ist daher ein Muss, um unangenehmen Fußgeruch zu vermeiden. Da dieser durch Bakterien entsteht, liegt es auf der Hand sich regelmäßig ein Fußbad zu gönnen. Außerdem kann es auch sehr wirksam sein, beim Fußbad schweißhemmende Mittel hinzuzugeben. Wie zum Beispiel Zaubernuss oder Produkte mit Aluminiumsalzen. Diese sollen das Schwitzen reduzieren und in vielen Fällen auch verhindern.

Ein weiterer, sehr hilfreicher Tipp ist es, Schuhe vor dem Tragen zu desinfizieren damit möglichst wenige Bakterien überleben können. Außerdem gibt es wirksame Fußdeos mit Aluminium oder auch Alkohol, wer auf Aluminiumsalze verzichten möchte. Um schwitzenden Füßen vorzubeugen, verwende ich auch sehr gerne Babypuder. Puder saugt Schweiß auf und riecht zudem auch noch gut. In extremen Fällen kann man eine übermäßige Schweißproduktion auch mit Botox behandeln.

Füße sommerfit machen, Tipps und Pflege Tricks für zuhause, High Heels, Sommerschuhe, Sandalen, Ballerina, Compeed, Beauty Blog, Blogazine, whoismocca.com

Tipp 5: Der Feinschliff

Meist lackiere ich meine Fußnägel mit einem transparenten Nagellack, der gleichzeitig meine Nägel stärkt. Wenn ich Lust auf mehr Farbe habe, verwende ich immer einen Unterlack um meine Nägel vor Verfärbungen zu schützen. Außerdem lasse ich an den Seiten, wie auch bei meinen Fingernägeln, immer ein paar Millimeter frei. Das lässt den Nagel länger und schmaler wirken.

Um meine Füße in Szene zu setzen, verwende ich im Sommer auch sehr gerne Flash Tattoos. Besonders in schönen Sandalen können diese ein toller Eyecatcher sein.

Jetzt fehlt nur noch ein neues Paar Schuhe, wie zum Beispiel diese Sandalen mit Bommel, um die Füße sommerfit zu machen!

Füße sommerfit machen, Tipps und Pflege Tricks für zuhause, High Heels, Sommerschuhe, Sandalen, Ballerina, Compeed, Beauty Blog, Blogazine, whoismocca.com

Verena

Verena

CEO, Editor

Verena-Annabella Raffl gründete ihren Fashion Blog Anfang 2013. Der Outfit und Style Blog konnte sich in kurzer Zeit in der Blogosphäre etablieren und zählt zu den erfolgreichsten Blogs im deutschsprachigen Raum.

26 Comments
  1. sehr coole Tipps, liebe Verena (haha was für ein Wortwitz)!
    wenn man mal bedenkt, was unsere Füße täglich für lasten tragen, wo sie uns überall hintragen, dann schenken wir ihnen ja eigentlich viel zu wenig Beachtung, daher finde ich, ist spätestens jetzt zu Sommerbeginn die Zeit das nachzuholen.
    vor allem den Tipp gegen Schweißfüße finde ich enorm wichtig – leider ist Nagel- oder Fußpilz oft ein Tabuthema, das man ernst nehmen sollte!

    finde dir orange farbenen Mule übrigens immer noch spitze!

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

  2. Tolle Tips liebe Verena, die Peelingidee finde ich klasse. Die sollte ich wirklich ausprobieren. Obwohl ich ja die Kosmetikstudiovariante bevorzuge ;), lg Jen

  3. Schöne Tipps, so sieht auch meine Pediküre-Routine aus. Ich mache mir nebenbei einfach ein paar schöne YouTube-Videos an, dann macht es gleich mehr Spaß. Um in neuen Schuhen keine Blasen zu bekomen, reibe ich vor allem meine Fersen vorher schon mit Vaseline ein. LG Jenny

  4. Tolle Tipps, manche davon kannte ih noch gar nicht ;) Ich habe im Sommer auch immer immer Blasenpflaster von Compeed dabei ;) Ich habe schon ein ganzes Arsenal :D
    Liebste Grüße
    Sassi
    ww.besassique.blogpot.de

  5. Hallo Verena,

    ich überlege aktuell ob ich mir für Fußbäder ein entsprechendes Gerät holen soll, oder ob es auch ohne geht. Bei der Recherche bin ich auf deinen Blog gestoßen und muss sagen: Klasse. Mir gefällt deine Schreibe, das Design und natürlich: Der Hund <3

    Übrigens möchte ich noch eine Kleinigkeit zum Thema "Schweißfüße" ergänzen: Wer offene Schuhe nicht so gerne mag und/oder keine anständigen Atmungsaktiven Schuhe in seiner Größe oder nach seinem Geschmack bekommt, der sollte unbedingt einmal Einlagen aus Zimt oder Zedernholz verwenden.

    Liebe Grüße,
    Alisa

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>