Review: Super Acids X-Treme Acid Rush Peel

who is mocca, modeblog, fashionblog, beautyblog, influencer, rodial, super acids x-treme acids rush peel, peeling fruchtsäure, milchsäure, erfahrungsbericht, review, whoismocca.com

In den vergangenen Monaten hatte ich vermehrt mit Unreinheiten zu kämpfen und teilweise fühlte ich mich wieder wie in der Pubertät. Meine Clarisonic Gesichtsreinigungsbürste verwende ich zwar auch immer wieder mal, aber irgendwie nutzte das auch nicht mehr wirklich. Meine Reinigungsprodukte habe ich währenddessen eigentlich auch nicht radikal umgestellt und so beschloss ich, mal ein neues Peeling auszuprobieren. Mit Fruchtsäure habe ich bisher noch nichts getestet und die Bewertungen waren durchwegs zufriedenstellend. Deswegen möchte ich heute auch meine Erfahrungen mit dem Super Acids X-Treme Acid Rush Peel von Rodial mit euch teilen.

Review: Super Acids X-Treme Acid Rush Peel

Ich war also auf der Suche nach einem Peeling und war ziemlich überrascht, als ich das Produkt zum ersten Mal verwendet habe. Denn diese Konsistenz entspricht so gar nicht einem typischen Peeling. Keine körnige und raue Konsistenz sondern weich und gelartig. Das Gel habe ich mit den Fingern im Gesicht und besonders an den unreinen Stellen aufgetragen. Trotz einiger Pickel und Mitessern, brannte es nicht während es einwirkte. Nach ein paar Minuten spannte es ein wenig, war aber nicht unangenehm. Nach der Anwendung sieht die Haut sofort frischer und strahlender aus, abgestorbene Hautschüppchen wurden entfernt sowie kleinere Mitesser minimiert. Das ist doch schon mal ein gutes Ergebnis nach der ersten Anwendung.

Ich finde dieses Produkt richtig gut, vor allem wenn einem die Zeit für eine lange und intensive Pflege fehlt. Außerdem werden meine Unreinheiten auch nicht auf andere Stellen übertragen und verschwinden nach ein paar Tagen komplett. Das kann natürlich auch am natürlichen Heilungsprozess liegen, dennoch habe ich durch das Peeling eine Besserung feststellen können. Größere Mitesser heilen schneller ab und hinterlassen nur minimale Pickelmale.

Als ich das Produkt bestellt habe, wusste ich auch nicht, dass es zu den Anti-Aging Produkten zählt. Da ich ja auch schon solche Produkte verwende, kommt das genau richtig. Die Kombination aus Azelain-, Glykol- und Milchsäure entfernt nicht nur abgestorbene Hautschüppchen, sondern sorgt auch für eine Reduzierung von Unebenheiten und weniger feine Linien und Fältchen.

who is mocca, modeblog, fashionblog, beautyblog, influencer, rodial, super acids x-treme acids rush peel, peeling fruchtsäure, milchsäure, erfahrungsbericht, review, whoismocca.com

Anwendung

Das Peeling sollte man nicht öfter als 2 x pro Woche anwenden. Das Gesicht vorab wie gewohnt reinigen und von Make-Up und anderen Schmutzresten befreien. Nun nimmt man etwa drei Pumpstöße des Produktes auf und verteilt diese im Gesicht. Wenn Hals und Dekolleté auch von Unreinheiten betroffen sind, trage ich das Super Acids X-Treme Acid Rush Peel auch dort auf. Anschließend lasse ich es ca. 15 Minuten einwirken und wasche es dann mit lauwarmen Wasser ab. Nach dem Peeling verwende ich wie gewohnt meine Feuchtigkeits- und Augencreme.

who is mocca, modeblog, fashionblog, beautyblog, influencer, rodial, super acids x-treme acids rush peel, peeling fruchtsäure, milchsäure, erfahrungsbericht, review, whoismocca.com

Wirkung und Wirkstoffe

  • Corum9146 wirkt gegen Unreinheiten und lässt die Haut frisch aussehen.
  • Pronalen-Fruchtsäure entfernt abgestorbene Hautschüppchen und regt die Zellerneuerung an. Dank der Fruchtsäure wird die Haut weich, bekommt Feuchtigkeit und das Hautbild wird verfeinert.
  • DuPont Glypure® erfrischt und glättet die Haut.
  • Milchsäure verjüngt, befeuchtet und festigt die Haut und reduziert Linien und Falten.
  • Gransil verringert Fältchen und Unebenheiten.
  • BIOTILYS® mattiert glänzende Haut und lässt die Haut gleichzeitig strahlender aussehen.
  • PROZYMEX®HBT peelt und glättet in einem und regt die Zellerneuerung an.

Inhaltsstoffe

Aqua (Water), Propylene Glycol, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/ VP Copolymer, Glycolic Acid, Cyclopentasiloxane, Sodium Lactate, Azelaic Acid, Polysilicone-11, Dimethicone, Lactic Acid, Phenoxyethanol, Behenyl Alcohol, Punica Granatum (Pomegranate) Extract, Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Parfum (Fragrance), Disodium EDTA, Ethylhexylglycerin, Alcohol Denat, Ananas Sativus (Pineapple) Fruit Extract, Passiflora Quadrangularis Fruit Extract, Vitis Vinifera (Grape) Fruit Extract, Lactobacillus Ferment Lysate, Hydrogenated Castor Oil, Stearyl Alcohol, Protease, Subtilisin, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Limonene, Geraniol, Linalool, Farnesol.

who is mocca, modeblog, fashionblog, beautyblog, influencer, rodial, super acids x-treme acids rush peel, peeling fruchtsäure, milchsäure, erfahrungsbericht, review, whoismocca.com
Links: Vor der Anwendung | Rechts: Nach 2 Anwendungen

Fazit

Minimierte Unreinheiten, weniger verstopfte Poren und ein Gel Peeling das zugleich eine Anti-Aging Wirkung hat? Nehme ich! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und fühle mich nach der Anwendung frisch und strahlend. Natürlich spielen auch die Hormone, die Ernährung und der Lebensstil eine wichtige Rolle was Unreinheiten und Pickel betrifft. Dennoch kann man mit dem Super Acids X-Treme Acid Rush Peel den Pickelchen den Kampf ansagen und zugleich die Haut pflegen. Für ein Peeling ist das Produkt zwar recht kostspielig, man kommt aber auch sehr lange damit aus. Ich überlege auch, noch weitere Produkte aus der Super Acids X-Treme Serie von Rodial zu bestellen. Vor allem der Cleanser interessiert mich.

Habt ihr bereits Erfahrungen mit diesem Produkt gemacht? Welches ist eures liebstes Peeling für zuhause? 

Verena

Verena

CEO, Editor

Verena-Annabella Raffl gründete ihren Fashion Blog Anfang 2013. Der Outfit und Style Blog konnte sich in kurzer Zeit in der Blogosphäre etablieren und zählt zu den erfolgreichsten Blogs im deutschsprachigen Raum.

27 Comments
  1. Die Marke kannte ich bislang noch gar nicht. Ich hab so ein Peeling von Paulas Choice und bin damit auch sehr zufrieden. Ab und an benutze ich aber auch ein „richtiges“ Peeling, im Moment von Mary Bio. Werde mir die Marke hier aber mal näher anschauen! bin da immer super neugierig bei solchen Sachen :D

    Liebe Grüße Ann-Kathrin

    http://www.i-like-shoes.de

  2. Guten Morgen meine Süße!

    Also wow, das klingt definitiv nicht schlecht, was du da zu berichten hast.
    Ich hatte dieses Jahr auch immer wieder mit unreiner Haut zu kämpfen, habe aber gar nicht allzu viel geändert. Ich habe mich zwar abgeschminkt, aber eher die Augenpartie, den Rest habe ich lediglich mit Wasser abgewaschen. Hat auch 23 Jahre lang gereicht, jetzt braucht meine Haut wohl mehr. Deswegen habe ich dieses Mizellen Wasser ausprobiert und bin total begeistert. Mit dem Schmutz, den ich jeden Abend von meinem Gesicht nehme, habe ich wirklich nicht gerechnet :D

    Außerdem benutze ich anstelle von Nivea, die wohl leider zu fettig ist, nun eine Gesichtscreme von Bon Lauri. Die Marke kann ich auch nur empfehlen. Natürliche Kosmetik auf Kokosölbasis, die, wie ich finde, wirklich die Haut wieder fit macht!

    Alles Gute.
    Deine Mona von
    Fleur & Fatale

  3. Ich habe es noch nicht ausprobiert, allerdings sind mir ca. 80€ dann doch zu viel für ein Peeling. Die Marke an sich mag ich total gerne und habe zum Beispiel schon die Cleansing Butter aus er Stemcell Reihe ausprobiert. Die war fantastisch, aber leider hatte sie ziemlich schlechte Inhaltsstoffe.. Liebe Grüße, Anja

  4. Das Produkt kannte ich gar nicht!
    Ich muss aber gestehen, dass ich mit meiner Haut denke ich sehr viel Glück habe und deshalb noch nie ein Peeling mit Fruchtsäure oder Ähnlichem benutzt, zumal die ja ziemlich stark sein können und die Haut eigentlich abschuppen. Aber arg, dass das dieses hier so gut wirkt, das Ergebnis ist ja schon ein sichtbar anderes. :) Mein liebstes Peeling ist die Gesichtsmaske Love Lettuce von Lush, die man zuerst einwirken lässt, die aber dann peelt, wenn man sie runterwäscht. :)
    Was ich auch gern mag sind selbstgemachte Peelings, am liebsten mit Zucker und Kokosöl (aber eher für den Körper als fürs Gesicht), das hab ich mir oft in Mailand im Sommer gemacht. =)

    xx
    Kat

    http://www.teastoriesblog.com

  5. Hört sich nicht schlecht an und das Ergebnis lässt sich auf jeden Fall sehen :) Ich benutze immer ein BHA Peeling von Paulas Choice und ein AHA Peeling mit Mandelsäure von Highdroxy :) Die haben bei mir auch Wunder gewirkt und sind reizarmer formuliert als das Peeling von Super Acids. Mir ist da eindeutig zu viel „böser“ Alkohol, Parfum und reizende Stoffe enthalten…
    Liebst
    Christin

  6. Ein wirklich toller Post. Ich muss sagen das ich während der Pubertät keine Unreinheiten hatten. Seit ca. 3 Monaten hat sich das allerdings schlagartig geändert und ich zeige momentan auch zu unreiner Haut. Ich denke dass es am Prüfungsstress, an der Hochzeitsplanung und gleichzeit viel Arbeit liegt. Das Peeling würde ich auch gerne mal ausprobieren. Wie lange benutzt zu dieses Peeling schon?

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    PS: Momentan gibt es auf meinem Blog eine personalisierte Handyhülle zu gewinnen.

  7. Sehr schöner Beitrag. Ich finde den Pumpspender besonders gut, so bleibt alles schön hygienisch und das Produkt kippt nicht so schnell. Ich benutze gerne Fruchtsäure-Peelings und finde sie wirken viel besser, wie mechanische Peelings. Danke für deine ausführliche Review!

    Bussi

    Marta

  8. Meine Reinigungsbürste benutzte ich immer noch sehr gerne. Allerdings habe ich seit der Umstellung von Sommer auf Herbst auch vermehrt mit Unreinheiten zu kämpfen. Ich benutzte nun regelmäßig Teebaumöl für die betroffenen Stellen. Das hat mir geholfen. So ein Peeling hört sich dennoch total gut an.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>