Versace Bright Crystal

Was Parfum angeht bin ich überhaupt nicht experimentierfreudig. Ich habe seit ein paar Jahren immer wieder die gleichen Duft-Fläschchen zuhause stehen. Zum einen wäre das Jil Sander Sport und zum anderen ein Parfum von Tom Tailor. Ich habe mich dennoch sehr gefreut als ich ein Parfum von Versace testen durfte. Genauer gesagt handelt es sich um Versace Bright Crystal. Das Eau de Toilette Spray mit 50 ml kostet normalerweise € 68,-. Derzeit ist es aber gerade auf € 48,- reduziert. Ich hatte ja echt schon Angst, dass es ein sehr massiver Duft ist. Denke ich nämlich an Designs von Donatella Versace, dann sind die meist mit viel Leder und Nieten verbunden. Ganz anders ist dieses Parfum.

Versace Bright Crystal

Der alkoholfreie Duft riecht blumig, leicht süßlich und sehr frisch, wirklich angenehm. Irgendwie fühle ich mich nach dem aufsprühen elegant und edel. Der Duft ist nicht aufdringlich und man riecht damit sehr gepflegt. Wenn dann auch noch die Nase meines Freundes ein OK gibt dann passt es. Denn seiner Meinung kann ich vertrauen.

Der sinnliche Duft setzt sich unter anderem aus folgenden Inhaltsstoffen zusammen: Granatapfelkörner, Himbeerakzente, Pfingstrosen, Magnolien- und Lotusblüten, Moschus. Und das tolle daran: Der Duft hält. Bei meinen anderen Düften rege ich mich oft auf, dass der Duft nach ein paar Stunden verflogen ist. Bei Versace Bright Crystal hält der Duft bis zum Abend an. Großer Pluspunkt für mich und deswegen spreche ich hier auch einen klaren Kauftipp aus. Es gibt von dieser Serie auch eine Körperlotion die ich mir auch sehr „dufte“ vorstelle. Ich weiß zwar nicht ob sie gegen meine Kokos-Bodylotion ankommen würde aber an bestimmten Tagen an denen man besonders schön sein will, wirkt diese sicher unterstützend für das Selbstbewusstsein.

Was ich auch ganz toll finde ist der Flakon. Das Kristall-ähnliche Design spricht mich sehr an und harmoniert gleichzeitig sehr gut mit dem Duft selbst. So etwas stelle ich mir auch gerne an eine präsente Stelle in meiner Wohnung. Dekoriert mit ein paar Kerzen und schönen Blumen wird dieser Duft gleichzeitig zu einem tollen Deko-Accessoire.

Erzählt mir von eurem Lieblingsduft! Habt ihr vielleicht schon mal ein Parfum selbst zusammengestellt?

who is mocca, fashionblog, beautyblog, interiorblog, versace bright crystal, parfrum, easycosmetic, eau de toilette who is mocca, fashionblog, beautyblog, interiorblog, versace bright crystal, parfrum, easycosmetic, eau de toilette

Verena

Verena

CEO, Editor

Verena ist Gründerin und CEO von Who is Mocca?, dem Fashion Blog aus Österreich. Die französische Bulldogge Mocca ist der Namensgeber des Modeblogs aus Österreich. Verena zeigt auf ihrem deutschsprachigen Fashion Blog täglich neue Outfits und Trends sowie Beautyreports und Beiträge zu Wohntrends.

7 Comments
  1. Heya :)
    Das Flakon-Design passt ja zum Namen, spricht mich aber überhaupt nicht an. ^^
    Zugegeben, bei meinem Parfum bin ich sehr, sehr wählerisch. Mein absoluter Favourit ist das Pivoine Flora von L’Occitane. Das ist einfach mein Duft. Ein bisschen frisch, ein bisschen blumig, ein bisschen zart.
    Dass der Freund sein OK geben musst kenne ich :D

    Liebe Grüße,
    Lici

  2. Bei mir ist es immer noch ganz klar „Alien“ von Thierry Mugler! „Leicht“ aufdringlich (besonders am Anfang), aber sooo toll! Und Komplimente wie „Du riechst sooogut!“ gab es auch schon das ein oder andere mal! GLG und ein hübsches neues Disign hast du!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>