Tüllrock, Tutu und Co. – So alltagstauglich ist dieser Modetrend!

Diese Saison begeistert ein Trend die Modewelt, den wohl in dieser From niemand erahnt hätte. Die neuen Kreationen der Designer sind federleicht, beinahe transparent, aber zugleich auch wunderbar voluminös und bauschig. Für diesen einzigartigen Effekt sorgt ein ganz besonderes Material: Tüll. Wie man Tüll kombinieren kann und ihn alltagstauglich in Szene setzt, verrate ich euch jetzt!

Tüll kombinieren, Modetrend, Rockig, Elegant, Casual, Edgy, Sportlich, Outfit Ideen, Streetstyle, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

Tüll kombinieren, ganz ohne Pirouetten

Märchenhafte Röcke und Kleider aus diesem Stoff sind tatsächlich nicht bloß Bestandteil der Feen- und Prinzessinnen-Kostüme unserer Kindertage – diesen Herbst werden sie zum modischen Statement! Doch warum ist der bisher wenig beachtete Tüll plötzlich ein Liebling von großen Modeschöpfern wie Miu Miu, Prada und Stella McCartney?

Die Antwort liegt wohl in seiner ganz besonderen Optik. Wie gesponnener Zucker, fließend und ausladend, so schwingen die neuen Trend-Stücke bei jedem Schritt der Laufsteg-Models mit. Der Stoff wird in unterschiedlichen Kleidungsstücken verarbeitet: Lange, wallende Röcke, fluffige Tutus und zarte, durchscheinende Kleider sind die aktuellen IT-Pieces der Modekollektionen.

Looks, die verzaubern!

Dieser Look verzaubert nicht nur die Welt der Haute Couture, auch abseits der Fashion-Shows erfreut sich der Tüll-Trend bereits wachsender Beliebtheit. Unzählige Fashionbloggerinnen und Street-Style-Gurus zeigen in ihren stilvoll kombinierten Outfits, dass der Trend tatsächlich tragbar sein kann. Aber welche zusätzlichen Faktoren führen dazu, dass Tüll seine Trägerin nicht wie eine Ballerina oder gar die Zahnfee aussehen lässt?

Ein so spezielles und unkonventionelles Material wie Tüll stellt besondere Ansprüche an unser modisches Gespür. Damit der perfekte Streetstyle, mit einem Hauch von Märchenhaftigkeit, auch wirklich gelingt, folgt hier ein kleiner Styleguide rund um den Herbsttrend Tüll. Ihr werdet erstaunt sein, wie gut man Tüll kombinieren kann!

Wie kombiniert man Tüll alltagstauglich?

Auch wenn es vielleicht nicht sehr naheliegend erscheint, auch ein so außergewöhnliches und auffälliges Material wie Tüll eignet sich perfekt für Alltagslooks. Voraussetzung hierfür ist natürlich ein durchdacht zusammengestelltes Outfit. Der extravagante Tüll will schließlich durch schlichte, legere Stücke ausbalanciert werden.

Die Beschaffenheit des Trendstoffs verleiht ihm eine besondere Eigenschaft: Er ist halbdurchsichtig. Dadurch wird Tüll zum idealen Material für stylische Layer-Looks. Wie ein getönter Fotofilter legt er sich über er das darunter liegende Outfit und verleiht ihm einen märchenhaften Touch. Es gilt also in Punkto Tüll genau genommen nicht nur „wozu kombinieren?“, sondern vor allem „worüber tragen?„.

Antworten auf diese Frage liefern diverse Modeblogs, Onlineshops oder auch die aktuellen Designer-Looks. Soll Tüll alltagstauglich gestylt werden, kombinieren ihn viele Modeikonen gerne mit einem sehr untypischen Partner: Jeans! Ein langer, durchscheinender Tüllrock in dezenten Farben macht sich tatsächlich großartig über schwarzem und sogar blauem Denim. Auch lässige Sneakers können dabei helfen, dem Tüll etwas von seiner Festlichkeit zu nehmen. Für den vollendeten Casual-Layer-Look werden auch gerne Sweater, Bomber und Parkas zum Tüllrock oder -Kleid getragen.

Tüllkleid, Camisole Top, ripped Jeans, rote Slipper, Michael Kors Tasche, Streetstyle Innsbruck, Modeblog, Fashion Magazin, whoismocca.com

Tipps, damit man nicht wie eine Ballerina aussieht.

Besonders eine Assoziation ist wohl gerade beim Thema Tüll sehr naheliegend – die Tutus von Balletttänzerinnen. Da man aber im Alltag vermutlich nicht so aussehen möchte, als würde man die Hauptrolle von Schwanensee verkörpern, sollten einige Kleidungsstücke eher nicht mit Tüll kombiniert werden. Ein offensichtliches No-Go sind diesbezüglich Ballerinas. Diese Schuhe komplettieren nicht nur das Ballett-Kostüm, sondern verkürzen auch noch optisch das Bein, sofern man sich nicht gerade durchgehend auf Zehenspitzen fortbewegt.

Auch zu kurze, rosafarbene Jacken sollten vermieden werden, da sie stark an Trainingskleidung für Tänzerinnen erinnern können. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kombiniert Tüll in Rosé oder Weiß am besten mit dunkleren Tönen, um sich auch farblich vom Ballett-Schema zu entfernen.

Tüll kombinieren: Rockig, elegant und casual – So geht’s!

Es ist kaum zu glauben, aber auch ein so mädchenhaftes, zartes und liebliches Material wie Tüll hat das Potenzial, Teil eines rockigen Outfits zu sein. Besonders schwarzer Tüll setzt hier ein lässiges Statement und passt perfekt zu Bikerboots, Lederjacke und Band-Shirt.

Wer es etwas weniger „edgy“, aber ebenso viel „casual“ haben möchte, greift am besten zu bequemen Sneakers, Oversize-Pullis und Bomberjacken. Aber auch für elegante Anlässe ist Tüll eine großartige Wahl. Wird ein Tüllrock oder -Kleid zu klassischen Heels und einem schlichten Trenchcoat kombiniert, ergibt sich ein Outfit, das ebenso viel Klasse wie femininen Charme versprüht.

Für etwas Glamour im Alltag: Das Outfit mit Tüllrock, Boots mit Schleife von uterque, Strick-Shirt, Guess Tasche, Choker, Fashion Blog, Modeblog, whoismocca.com

Nun seid ihr an der Reihe! Verratet mir in den Kommentaren, wie ihr den Trendstoff Tüll kombinieren würdet. 

Verena

Verena

CEO, Editor

Verena ist Gründerin und CEO von Who is Mocca?, dem Fashion Blog aus Österreich. Die französische Bulldogge Mocca ist der Namensgeber des Modeblogs aus Österreich. Verena zeigt auf ihrem deutschsprachigen Fashion Blog täglich neue Outfits und Trends sowie Beautyreports und Beiträge zu Wohntrends.

11 Comments
  1. liebe Verena,
    ich mag den Tüll-Trend auch sehr gerne! er hat etwas von Kindheitserinnerung ohne total mädchenhaft zu wirken, wenn man ihn richtig stylt. z.B. mit Bluse, Hemd (z.B. aus Denim) oder einem oversized Pulli :)
    manche von den Röcken sind mir persönlich etwas zu voluminös, aber gerade die leichteren Varianten wie die zarte in nude, die du zur destroyed Jeans trägst finde ich richtig schön!

    einen schönen Start ins Wochenende liebe Verena,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

  2. Liebste Verena,
    viele gute Tipps von Dir und schön geschrieben! Man muss schon etwas aufpassen, dass das Tüllkleid nicht zu „niedlich“ wirkt. Ich habe das nudefarbene Tüllkleid auch und es schon in einigen Outfits und Stylevorschlägen gezeigt. Ich liebe das Material und besitze noch eine Variante in dunkelgrau und ein Tutu in schwarz. Wenn Du Lust und Zeit hast, schau doch mal vorbei :)
    Liebe Grüße aus Berlin,
    Mo

  3. Oh ja diesen Trend finde ich auch mega schön!!! Ich vertrete jedoch die Meinung, dass man auch Ballerinas dazu tragen kann, das liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich selbst mehrmals die Woche Ballett mache und das dann auch „darf“ ;) Nein, Spaß beiseite, ich finde Stilbrüche dazu auch sehr cool und den Trend im Allgemeinen super cool.

    Ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Freiburg Neele von http://www.justafewthings.de/

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>