Wardrobe Essentials: 10 Key Pieces die in keinem Kleiderschrank fehlen sollten

Mehrmals pro Woche zeige ich euch hier auf meinem Fashionblog verschiedene Outfits oder Posts zu aktuellen Modetrends. Besonders in meinen Trend-Beiträgen befasse ich mich gerne mit Neuheiten und Altbewährtem aus der Modebranche. Heute möchte ich aber mal über meine ganz persönlichen Wardrobe Essentials sprechen. Diese 10 Kleidungsstücke sowie Accessoires sollten in keiner gut sortierten Garderobe fehlen.

Ausgehend von diesen 10 Key-Pieces kann man tolle und vielfältige Looks kreieren. Die Basis eines jeden Outfits sind meist bestimmte Basics wie eine Skinny Jeans oder ein simples Shirt. Darauf aufbauend kann man dann auch mal ein auffälliges Outfit mit einer herausstechenden Lederjacke oder einem bunten Fake Fur Mantel zusammenstellen. Welche sind eure Key Pieces und Wardrobe Essentials? 

Wardrobe Essentials: Meine 10 Key Pieces in meinem Kleiderschrank

Meine 10 persönlichen Favoriten in meinem Kleiderschrank habe ich euch hier aufgelistet. Stellt euch die Dinge mal zusammen vor, die ergeben direkt ein stilsicheres Outfit. Man kann dies alles zum Arbeiten, zu einem Business-Meeting, zu einem Brunch oder auch zu einem After-Work Drink tragen. Skinny Jeans, Pumps in Nude, weiße Oversize Bluse und Mantel in Camel. 4 Key Pieces mit denen man schnell ein tolles Outfit kreieren kann.

  1. Die Skinny Jeans
  2. Pumps in Nude
  3. Mantel in Camel
  4. Weiße Oversize Bluse
  5. Ein gut sitzender Hut
  6. Shirt mit Streifen
  7. Clutch in Nude
  8. Rollkragen Pullover
  9. Eine schlichte Weste
  10. Schwarzer Shopper

Key Piece Nr. 1 – Die Skinny Jeans

Starten wir mit der gut sitzenden Skinny Jeans. Diese sollte Dunkelblau, Dunkelgrau oder Schwarz und eng anliegend geschnitten sein. Ich bevorzuge hier High-Waist Jeans, denn bei diesem Schnitt wirken die Beine länger und die Figur bekommt eine schöne Form. Außerdem kann diese auch das ein oder andere Bäuchlein kaschieren. Ich mag es, wenn eine Jeans bei den Knöcheln endet. So zeigt man noch etwas Bein und das streckt auch wieder optisch. Meine bevorzugten Marken bei Jeans sind Topshop, Superdry, Mango und auch Zara. Besonders die Second Skin Jeans von Superdry oder die Topshop Joni Jeans kann ich euch empfehlen.

 

who is mocca, modeblog, fashionblog, influencer, vlogger, wardrobe essentials, key pieces, was in keinem Kleiderschrank fehlen sollte, whoismocca.com

Key Piece Nr. 2 – Pumps in Nude

Ja, Pumps in Nude ziehe ich ganz klar den Pumps in Schwarz vor. Nude ist einfach eine Farbe, die sich sehr viel vielseitiger und harmonischer kombinieren lässt als Schwarz. Bei vielen Outfits wirken schwarze Pumps einfach zu hart und ein schönes, helles Beige lockert das ganze auf. Bei den Pumps für den Alltag achte ich darauf, dass sie zwischen 8 und 10 cm hoch sind sowie ein feines Fußbett haben. Ich verwende auch gerne noch komplette Einlagen oder kleinere Geleinlagen um es meinen Füßen so fein wie möglich zu machen. Meine Favoriten sind ganz klar meine Rockstuds von Valentino.

 

who is mocca, modeblog, fashionblog, influencer, vlogger, wardrobe essentials, key pieces, was in keinem Kleiderschrank fehlen sollte, whoismocca.com

Key Piece Nr. 3 – Mantel in Camel

Meinen liebsten Mantel in Camel habe ich euch vor kurzem bei diesem Winter Outfit gezeigt. Er ist gerade und leicht Oversize geschnitten. Beim Mantel ist es das gleiche wie bei den Pumps in Nude. Camel passt um einiges besser zu verschiedenen Outfits als ein hartes Schwarz. Dieser warme Farbton sollte meiner Meinung nach in keinem gut sortierten Kleiderschrank fehlen. Beim Schnitt achte ich auf eine gerade Linie. So kann ich zum Beispiel auch einen Taillengürtel dazu kombinieren um dem Mantel einen anderen Look zu verpassen. Natürlich steht auch ein klassischer Trenchcoat in Beige ganz oben bei den Key-Pieces, allerdings ziehe ich einen länger geschnittenen Mantel dem Trench vor.

 

who is mocca, modeblog, fashionblog, influencer, vlogger, wardrobe essentials, key pieces, was in keinem Kleiderschrank fehlen sollte, whoismocca.com

Key Piece Nr. 4 – Weiße Oversize Bluse

Eine klassisch geschnittene Bluse sucht man vergebens in meinem Kleiderschrank. Ich setze auf eine weiße Oversize Bluse, denn so schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe. Hier kann ich euch vor allem die Blusen von H&M (einfach eine Nummer größer bestellen) und von German Detail (Blusen nach Maß) empfehlen. Eine Oversize Bluse kann ich über der Jeans oder auch hineingesteckt tragen. Man kann sie auch mit einem Taillengürtel oder offen über einem Shirt kombinieren. Das gleiche funktioniert natürlich auch mit einem Rock oder ich lasse sie unter einem Pullover herausschauen. Die Bluse auf dem Foto ist von German Detail und ich habe sie nach meinem „Oversize-Maß“ machen lassen. Gerader und längerer Schnitt, feiner Stoff aus Baumwolle und Knöpfe, damit ich sie auch offen tragen kann.

 

who is mocca, modeblog, fashionblog, influencer, vlogger, wardrobe essentials, key pieces, was in keinem Kleiderschrank fehlen sollte, whoismocca.com

Key Piece Nr. 5 – Ein gut sitzender Hut

Unzählige Outfits mit Hut habe ich euch bereits hier auf meinem Modeblog gezeigt. Da sind ein paar dabei die perfekt sind und ein paar, die ich eher selten trage. Mein perfekter Hut ist von H&M, Graublau und hat ein cognacfarbenes Band. Er hat eine steife und etwas breitere Krempe und demnach bleibt er auch in Form. Diesen Hut kann man elegant, aber auch sportlich kombinieren. Beim Hut-Kauf achte ich darauf, dass er relativ fest sitzt und die Krempe steif ist. Schlapphüte können zwar auch gut aussehen, aber ich habe lieber freie Sicht und kann den Hut so auch im Inneren tragen.

 

who is mocca, modeblog, fashionblog, influencer, vlogger, wardrobe essentials, key pieces, was in keinem Kleiderschrank fehlen sollte, whoismocca.com

Key Piece Nr. 6 – Shirt mit Streifen

Meine Liebe zu gestreiften Shirts habt ihr mittlerweile bestimmt mitbekommen. Hier achte ich auch auf einen Oversize und einen etwas längeren Schnitt. Vor allem die Marke Free People kann ich bei Basic-Shirts sehr empfehlen. Diese sind zwar etwas kostspieliger in der Anschaffung, bleiben aber ewig in Form und schauen auch nach Monaten noch gut aus. Da rechnet sich der Preis dann wieder. Ganz klassisch zählt hier ein Blau-Weißes Streifenmuster zu meinen Favoriten. Streifenprints sind auch eine ideale Ausgangslage für Mustermix Outfits. Vor allem in Kombination mit Leo. Hier zeige ich euch ein Streifen-Leo Outfit. Gerne lasse ich die längeren Shirts auch unter Pullovern hervorblitzen. Streifenshirt, Skinny Jeans, Pumps in Nude und Mantel in Camel – 4 Teile, 1 Outfit!

 

who is mocca, modeblog, fashionblog, influencer, vlogger, wardrobe essentials, key pieces, was in keinem Kleiderschrank fehlen sollte, whoismocca.com

Key Piece Nr. 7 – Clutch in Nude

Eine Clutch in Nude, in der die wichtigsten Sachen Platz haben, gehört für mich ebenso zu den wichtigsten Wardrobe Essentials. Bei mir ist es meine liebste Vintage Chanel die ich in Amsterdam gekauft habe. Sie ist klein genug für einen Abend im Club und auch groß genug für einen Arbeitstag. Ich schleppe meist meine Geldbörse, meine Handys, meine Makeup-Bag und meine ikoo Brush mit und solange ich das Platz habe, ist die Tasche genehmigt. Außerdem, ich wiederhole mich, passt Nude oder ein schönes Beige einfach zu allem!

 

who is mocca, modeblog, fashionblog, influencer, vlogger, wardrobe essentials, key pieces, was in keinem Kleiderschrank fehlen sollte, whoismocca.com

Key Piece Nr. 8 – Rollkragen Pullover

Meiner Meinung nach darf auch ein gut sitzender Rollkragen Pullover in keinem Kleiderschrank fehlen. Ich denke dabei nicht an ein enges Modell, wie ich es zum Beispiel bei diesem Outfit getragen habe. Nein, ich denke an einen locker sitzenden Strickpullover in einer Farbe wie Beige, Grau oder Khaki. Einfach ein schlichtes und simples Modell ohne viel Schnickschnack, das man sowohl in der Freizeit als auch im Beruf tragen kann. Wenn er nicht zu weit geschnitten ist, kann man ihn auch in High-Waist Hosen oder Röcke reinstecken und einen Taillengürtel dazu kombinieren.

 

who is mocca, modeblog, fashionblog, influencer, vlogger, wardrobe essentials, key pieces, was in keinem Kleiderschrank fehlen sollte, whoismocca.com

Key Piece Nr. 9 – Eine schlichte Weste

Eine schlichte Weste ist trotz ihrer Schlichtheit sehr effektiv. Sie peppt ein normales Outfit schnell auf und kaschiert zugleich. Eine meiner liebsten Westen ist diese in Schwarz, die ihr auch auf dem Foto sehen könnt. Aber auch eine in Beige von H&M steht ganz oben auf meiner Liste (hier ein Outfit damit). Westen trage ich am liebsten offen, man kann sie aber zum Beispiel auch mit einem Nietengürtel geschlossen tragen. So wirkt das Outfit gleich komplett anders. Die geschlossene Weste in Kombination mit einem Gürtel ist auch ein guter Ersatz für ein Shirt oder eine Bluse. Wie meine weiße Oversize Bluse, habe ich mir auch eine schlichte, schwarze Weste nach Maß bei German Detail machen lassen. Der fließende Stoff und die feine Schurwolle machen da schon etwas her.

 

who is mocca, modeblog, fashionblog, influencer, vlogger, wardrobe essentials, key pieces, was in keinem Kleiderschrank fehlen sollte, whoismocca.com

Key Piece Nr. 10 – Schwarzer Shopper

Ein schwarzer Shopper in dem sowohl Alltägliches als auch das Macbook, das iPad oder andere Büroutensilien Platz haben, sollte bei den Wardrobe Essentials auch nicht fehlen. Hier fällt es mir schwer, zwischen Schwarz und Cognacbraun zu wählen. Ich tendiere aber einen Ticken mehr zu Schwarz, weil diese Farbe bei einem Shopper für den Alltag einfach am unempfindlichsten ist. Ich achte darauf, dass sie aus einem robusten Material ist und die Henkel gut verarbeitet sind. Es muss auch nicht unbedingt eine Ledertasche sein. Mittlerweile gibt es genügend Modelle aus Kunstleder oder Plastik, die ebenfalls sehr gut verarbeitet sind. Wie zum Beispiel die Modelle von Stella McCartney oder Matt & Nat. Meine Tasche wird mit den Fransen etwas aufgepeppt.

 

who is mocca, modeblog, fashionblog, influencer, vlogger, wardrobe essentials, key pieces, was in keinem Kleiderschrank fehlen sollte, whoismocca.com

Verena

Verena

CEO, Editor

Verena ist Gründerin und CEO von Who is Mocca?, dem Fashion Blog aus Österreich. Die französische Bulldogge Mocca ist der Namensgeber des Modeblogs aus Österreich. Verena zeigt auf ihrem deutschsprachigen Fashion Blog täglich neue Outfits und Trends sowie Beautyreports und Beiträge zu Wohntrends.

51 Comments
  1. Alles in allem hast du das super zusammengefasst! Es gibt nichts wichtigeres als solche Basic-Teile zu haben, die einem eine gute Grundlage für ein schönes Outfit geben. Mir hat es vor allem dein Rollkragenpullover angetan. Er sieht so schön kuschlig aus <3

    liebste Grüße,

    Maria Pngt

    http://mariapngt.com/

  2. Super schöner Blogeintrag! Die Joni Jeans liebe ich auch über alles. Habe sie in 3 verschiedenen Farben ?
    Für mich ist eine Lederleggins auch noch ein großes Essential, da man sie zu verschiedensten Anlässen tragen kann!
    Mach weiter so.
    Ganz liebe Grüße
    Laura von http://www.styleoverfunction.com

  3. Das sind wirklich zehn Essentials, die man sehr gut brauchen kann und mit denen man eigentlich immer gut angezogen ist. Ich persönlich trage fast nie Hüte, aber den Rest findet man auch in meinem Kleiderschrank. :)
    Liebe Grüße
    Leonie von glowing

  4. Ich stimme dir voll und ganz zu! Mit ein paar Basics im Schrank kann man total viele und vielfältige Looks kreieren :) Vor allem das Strifenshirt, der Rollkragenpullover und die Skinny Jeans kommen bei mir des öfteren zum Einsatz :)

    Liebste Grüße,
    Theresa

    http://www.stylemocca.com

  5. Den Hut würde ich bei mir als Must Have zwar weglassen, aber du hast die Essentials wirklich super gut getroffen! Mit diesen pieces ist man mal eine Zeit lang versorgt :) Ich suche schon seit längerem das perfekte Streifenshirt, vielleicht ist das jetzt ein Anlass nochmal genauer zu schauen!

    Dolce Petite

  6. Hallo Verena

    Dies ist eine sehr schön zusammen gestellt Seite, und sprichst genau
    die wichtigsten Punkte beim Hut Kauf an. Da achte ich auch immer drauf. Dies ist farblich und von der Form ein sehr schöner Hut und steht Dir ausgezeichnet wie man auf einigen Look`s sieht. Dies grau bau ist mal was anderes wie immer nur schwarz.

    LG

    Reinhold

  7. Suuuuper Post!
    Wardrobe Essentials lese ich besonders gerne und habe letztens sogar ein Video dazu gemacht! Mir fehlen aus deiner Liste noch einige Dinge, das sollte ich mal in Angriff nehmen! Vorallem mit Pumps stehe ich total auf dem Kriegsfuß, ich hasse hohe Schuhe! Aber vielleicht finde ich ja die passenden für mich..

    Liebe Grüße,
    Julia

  8. Richtig toller Post!
    Und JA du hast recht, nude passt einfach überall dazu und ist eine Wahnsinns praktische Farbe, deshalb liebe ich auch Pumps in nude oder Taschen in der Farbe haha
    und auf jeden Fall gehört eine weiße Bluse oder Skinny Jeans in den Kleiderschrank… weil sind wir uns mal ehrlich, wenn man garnicht mehr weiß was man anziehen soll, greift man doch immer zu einer weißen Bluse und einer engen Hose haha

    Liebe Grüße Jenny von http://jennysviewx.blogspot.co.at

  9. Meine Key Pieces sind eine gut sitzende schwarze Hose, ein gut sitzender Blazer, eine schicke Statementkette, die zu allem passt, ein schöner Schal und das kleine etwas besondere Schwarze mit einer bequemen Strumpfhose

  10. Also irgenwie kann ich Westen nichts abgewinnen aber bei allen anderen Essentials kann ich dir nur zustimmen, sie gehören auf jeden Fall in jeden Kleiderschrank. Einen perfekt sitzenden Hut suche ich leider schon ewig, da ich einfach einen zu großen Kopf habe :)

    Liebste Grüße Nicole
    http://www.kurvig-schoen.de

  11. Ein gestreiftes Shirt – davon kann man wirklich nie genug haben. Ich kaufe jetzt bestimmt schon das zehnte gestreifte Shirt und es werden immer mehr. Bei Rollkragenpullis ist es genau das gleiche, die sind aber auch einfach zu kuschelig. Liebe Grüße, Anja

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>