Ganz natürlich! 7 Haarpflegetipps + meine Pflegeprodukte mit Olive!

In der Übergangszeit ist unsere Haut bekanntlich oft ein wenig verwirrt. Starke Temperaturschwankungen und wechselnde Luftfeuchtigkeit setzen aber nicht nur ihr zu. Auch Haare und Kopfhaut brauchen im Wechsel der Jahreszeiten besonders viel Aufmerksamkeit. Meine liebsten Tipps für Haarpflege in der Übergangszeit und welche Rolle Olivenöl dabei spielt, möchte ich euch heute in Kooperation mit Ziaja verraten.

Natürliche Haarpflege mit Olive, Haarpflege Tipps, Frühling, Tipps für schöne Haare, Ziaja Produkte, Naturkosmetik, Beauty Blog, Erfahrungsbericht, Produkttest, www.whoismocca.com

Mit natürlicher Haarpflege in den Frühling!

Besonders betroffen von wechselnden Temperaturen in der Übergangszeit sind oft unsere Haare. Die Kopfhaut kann sich nämlich leider meist nicht schnell genug auf das neue Wetter einstellen. Die Folgen sind Trockenheit, Spannungsgefühle, Juckreiz und stumpfes, kraftloses Haar.

Wenn ihr auch von diesen unangenehmen Nebenwirkungen betroffen seid, habt ihr vielleicht schon silikonhaltige Produkte zu Haarverschönerung ausprobiert. Das mag die Haare dann vielleicht kurzfristig glänzender und geschmeidiger machen, ist aber auf lange Sicht keine nachhaltige Lösung! Gerade bei strapazierter Kopfhaut setze ich auch eine natürliche Haarpflege. Los geht’s mit meinen 7 Haarpflegetipps!

Natürliche Haarpflege mit Olive, Haarpflege Tipps, Frühling, Tipps für schöne Haare, Ziaja Produkte, Naturkosmetik, Beauty Blog, Erfahrungsbericht, Produkttest, www.whoismocca.com

Die richtige Bürste!

Oft wird trockene und irritierte Kopfhaut durch eine Komponente verschlimmert, die uns selbst nicht bewusst ist. Tatsächlich kann die Haarbürste manchmal eher kontraproduktiv bei der Haarpflege sein. Das ist genau dann der Fall, wenn die Borsten sehr steif und an den Spitzen nicht abgerundet sind. So werden der Kopfhaut mikroskopisch kleine Kratzer zugefügt – und sie revanchiert sich mit unangenehmen Irritationen.

Es gibt aber auch Haarbürsten, die der Kopfhaut etwas Gutes tun, indem sie sanft die Durchblutung anregen. Vor allem runde Holzborsten und zarte, weiche Kunststoffborsten können einen positiven Effekt haben. Eine gute Methode, um die Wirkung eurer Bürste zu testen ist, damit über euren Unterarm zu streichen – bleiben keine sichtbaren Kratzer, ist alles in Ordnung!

Schonender Waschgang mit hochwertigem Olivenöl!

Shampoo ist ein Produkt, das man im Schnitt nie länger als ein paar Minuten auf der Kopfhaut hat. Oft machen wir deshalb den Fehler, ihm nicht genug Beachtung zu schenken. Dabei ist gerade das Shampoo ausschlaggebend für den Zustand der Kopfhaut. Viele Produkte sind in der Übergangszeit zu wenig reichhaltig – sie waschen den natürlichen Schutzfilm der Kopfhaut weg und verursachen Trockenheit und Schuppen.

Meine Kopfhaut kommt gerade sehr gut mit dem schwierigen Wetter zurecht – vermutlich auch deshalb, weil ich unter anderem ein regenerierendes Shampoo mit Olivenöl verwende. Das hochwertige Öl sorgt für ausreichend Feuchtigkeit und hält nicht nur die Kopfhaut, sondern auch das gesamte Haar schön gesund und geschmeidig.

Natürliche Haarpflege mit Olive, Haarpflege Tipps, Frühling, Tipps für schöne Haare, Ziaja Produkte, Naturkosmetik, Beauty Blog, Erfahrungsbericht, Produkttest, www.whoismocca.com

Sanfte Frisuren gegen Haarbruch!

Strapaziertes, trockenes Haar ist besonders anfällig für Haarbruch. Strenge Frisuren, die viele Klammern, Gummis und Tonnen von Haarspray erfordern, führen aber nicht nur zu Spliss, sondern irritieren auch die Kopfhaut.

In der schwierigen Übergangszeit sollte man das Haar in Sachen Frisuren lieber schonen. Eine offene Mähne oder lockere Messy-Buns mit einem weichen Haargummi sind jetzt genau das Richtige!

Regelmäßige Pflege ist das A und O!

Ein gutes Shampoo allein, kann leider meist noch keine Haarschäden reparieren. Deshalb  baue ich bei jeder 2. Haarwäsche auch einen eigenen Pflege-Schritt ein. Passend zu meinem Shampoo verwende ich hierfür eine regenerierende Haarspülung mit Olivenöl. Die Spülung arbeite ich ausschließlich in meine Längen und Spitzen ein, um das Haar vom Ansatz her nicht zu beschweren.

Olivenöl ist übrigens für seinen schützenden und aufbauenden Effekt bekannt – es wirkt natürlich und mit regenerierendem Vitamin B5! 

Natürliche Haarpflege mit Olive, Haarpflege Tipps, Frühling, Tipps für schöne Haare, Ziaja Produkte, Naturkosmetik, Beauty Blog, Erfahrungsbericht, Produkttest, www.whoismocca.com

Vorsichtig Färben!

Wer in der Übergangszeit unter trockener Kopfhaut und strapaziertem Haar leidet, sollte beim nächsten Friseurbesuch unbedingt eine schonende Färbemethode wählen. Vor allem intensives Bleachen direkt an der Kopfhaut ist jetzt vielleicht keine so gute Idee.

Wer trotzdem eine intensive Aufhellung möchte, kann auf die altbekannte Balayage-Technik setzen. Dieser Look liegt nicht nur voll im Trend, sondern ist auch beim Nachfärben sehr unkompliziert.

Die Extraportion Regeneration!

Schon zu früheren Zeiten wurde Olivenöl als Haarpflege sehr geschätzt. Zusammen mit anderen natürlichen Zutaten, wie Bier oder Eiklar verwende ich es auch immer gerne als Haarmaske. Wer keine Lust hat, sich seine natürliche Maske selbst zu mischen, der kann auf eine regenerierende Haarmaske mit Olivenöl setzen.

Natürliche Haarpflege mit Olive, Haarpflege Tipps, Frühling, Tipps für schöne Haare, Ziaja Produkte, Naturkosmetik, Beauty Blog, Erfahrungsbericht, Produkttest, www.whoismocca.com

Hitze vermeiden!

Zu guter letzt noch ein Tipp, der ohnehin von jedem Friseur und Beauty-Guru gepredigt wird: bei strapaziertem Haar so gut es geht auf Hitze verzichten! Und da ist auch wirklich etwas Wahres dran, denn zu heiß eingestellte Lockenstäbe, Glätteisen und Föhns machen nicht nur die Haare brüchig, sondern trocknen auch die Kopfhaut aus. Also in der Übergangszeit lieber auf den natürlichen Undone-Look setzen – das spart obendrein Zeit!

Wie sieht eure Haarpflege in der Übergangszeit aus? Welche Produkte verwendet ihr?

In Kooperation mit Ziaja.

PIN IT!

Natürliche Haarpflege mit Olive, Haarpflege Tipps, Frühling, Tipps für schöne Haare, Ziaja Produkte, Naturkosmetik, Beauty Blog, Erfahrungsbericht, Produkttest, www.whoismocca.com

Verena

Verena

CEO, Editor

Verena ist Gründerin und CEO von Who is Mocca?, dem Fashion Blog aus Österreich. Die französische Bulldogge Mocca ist der Namensgeber des Modeblogs aus Österreich. Verena zeigt auf ihrem deutschsprachigen Fashion Blog täglich neue Outfits und Trends sowie Beautyreports und Beiträge zu Wohntrends.

14 Comments
  1. mit diesem „haarigen“ Thema sprichst du sogleich eine derzeitige Problemzone von mir an. man sagt ja, dass sich die Haarstruktur alle 7-8 Jahre erneuert und somit auch verändern kann und leider befürchte ich, geschieht das gerade bei mir :/
    deine Tipps kann ich daher gut gebrauchen! weißt du ob man die Ziaja-Produkte irgendwo testen kann?

    eine tolle Wochenmitte dir meine Liebe,
    ❤ Tina
    http://liebewasist.com

    1. Hey Tina.
      Ja das kenne ich nur zu gut. Wenn du magst, kann ich dir den Kontakt weiterleiten – dann kannst du wegen Proben anfragen! :)
      LG Verena

  2. Hi Verena,

    ich bin, was meine Haare angeht, ein momentan ein schwieriger Kandidat. Denn meine Haare, die eigentlich lockig sind, wurden mir mit einem Glätteisen so stark verbrannt, dass ich jetzt keine Locken mehr habe. Und sie fühlen sich auch ganz anders an als früher. Ich pflege sie zwar auch mit Avocado-Olivenöl-Masken, aber ich schätze, ich kann nur warten, bis sie rauswachsen. Könnt heulen :(
    Sind denn die vorgestellten Produkte mit rein natürlichen Inhaltsstoffen oder auf Mineralölbasis? Zu viel Chemie verträgt meine Kopfhaut nämlich gar nicht.

    Liebe Grüße
    Eve von http://www.eveblogazine.com

  3. Danke für die schönen Tipps! Ich habe im Moment mit empfindlicher Kopfhaut zu kämpfen, da wären diese Produkte sicher was für mich :-)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>