Shoe of the Month: Chloé Susanna Boots

Wir lieben Schuhe! Und eben dieser Liebe möchten wir jetzt etwas mehr Platz auf diesem Fashion Blog widmen – mit der neuen Serie „Shoe of the Month“. Wie der Name schon vermuten lässt, erwartet euch ab jetzt jeden Monat eine Schuh-Reportage hier im Blogazine. Die Qualitätsansprüche an die jeweiligen Modelle sind dabei sehr hoch: Nur modisch vielseitige Schuhe mit Kult-Potenzial schaffen es in unsere Auswahl!

Chloé Susanna Boots, Trendreport, how to wear chloé boots, Chloé Boots kombinieren, Outfit Blog, Streetstyles, Fashion Blog, Modeblog, Style Blog, www.whoismocca.com

Die Chloé Susanna Boots: Stilvoll rockig!

Den aktuellen Shoe of the Month kennt ihr vielleicht bereits aus dem ein oder anderen Outfitpost – die Chloé Susanna Boots sind nämlich schon seit einiger Zeit ein Lieblingsstück der Who is Mocca? Redaktion. Aus diesem Grund darf der rockige Trend-Boot natürlich auch im eigenen Shop nicht fehlen!

Aber was macht diese Schuhe modisch so einzigartig? Ist es der zeitlos feminine Schnitt mit einem Hauch Western-Flair? Oder die markanten Metallschnallen und passenden Applikationen? Man kann den besonderen Look der Susanna Boots wohl nicht so leicht durch einzelne Details beschreiben. Vielleicht macht erst das Zusammenspiel aus klassischen Elementen und modernem Design den Schuh so unverwechselbar.

Warum Chloé?

Was haben Karl Lagerfeld und Stella McCartney gemeinsam? Sie waren beide für eine gewisse Zeit Chefdesigner bei Chloé. Das hohe Ansehen und die große Beliebtheit dieses Labels kommen also nicht von ungefähr. Das Unternehmen kann auf eine lange Tradition zurückblicken und bringt Saison für Saison neue It-Pieces hervor. Auch die Susanna Stiefelette wird mit Farben und Formen an aktuelle Trends angepasst.

Vor allem in Sachen Schuhe sorgt Chloé regelmäßig für neue Hypes – die Susanna Boots sind ein perfektes Beispiel hierfür. Aber wieso sind gerade die Schuhe dieses Labels so kultverdächtig? Es liegt wohl an der genialen Designleistung, die man oft bei günstigeren Marken vermisst. Wer teure Luxusgüter produziert, kann sich schließlich auch die besten Produktdesigner leisten. Und die haben meiner Meinung nach bei diesen Stiefeletten ganze Arbeit geleistet!

Zum Glück müssen wir für Schuhe im Susanna-Look nicht unbedingt knappe Eintausend Euro bezahlen. Mittlerweile findet man im Netzt einige günstige Lookalikes, die dem Original auf den ersten Blick relativ ähnlich sehen. Gerade für Unschlüssige sind diese preiswerten Modelle sicher eine gute Option – im Detailreichtum und in der Qualität ist das Vorbild von Chloé jedoch unschlagbar!

Chloé Susanna Boots, Trendreport, how to wear chloé boots, Chloé Boots kombinieren, Outfit Blog, Streetstyles, Fashion Blog, Modeblog, Style Blog, www.whoismocca.com
>> zum Outfit!
Chloé Susanna Boots, Trendreport, how to wear chloé boots, Chloé Boots kombinieren, Outfit Blog, Streetstyles, Fashion Blog, Modeblog, Style Blog, www.whoismocca.com
>> zum Outfit!
Chloé Susanna Boots, Trendreport, how to wear chloé boots, Chloé Boots kombinieren, Outfit Blog, Streetstyles, Fashion Blog, Modeblog, Style Blog, www.whoismocca.com
>> zum Outfit!

Wie kombiniert man Chloé Susanna Boots?

Fest steht, diese Stiefeletten sind trotz ihres rockigen Stils für mehr als nur den Biker-Chic geeignet. Gerade in Kombination mit legeren oder femininen Teilen entfalten sie ihren Ganz besonderen Charme. Diesem Effekt liegt wohl das alte Prinzip „Gegensätze ziehen sich an“ zugrunde.

Fakt ist:

Chloé Susanna Boots kann man leger, sportlich und feminin stylen.

Unser aktueller Shoe of the Month ist der perfekte Begleiter im Alltag – schön bequem und unglaublich vielseitig. Vor allem Basic Outfits profitieren sehr von den Susanna Boots: Kombis aus Jeans und Bomberjacke werden von den kunstvoll verzierten Stiefeletten sofort aufgepeppt. Aber auch für stylische Layering-Looks eignen sich diese Schuhe hervorragend.

Da die Chloé Stiefeletten nicht nur eine taffe, sondern auch eine feminine Seite haben, sind sie auch eine perfekte Ergänzung für zarte Frühlingslooks. Besonders in Kombination mit luftigen Kleidchen sorgen sie für einen Hauch von Boho-Festival-Chic – und das ganz ohne Flowercrown und Henna-Tattoos.

Kurzum – die Susanna Boots sind vor allem deshalb eine gute Investition, weil sie für so viele verschiedene Anlässe geeignet sind. Trendbewusste Fashionistas werden von diesem Schuh ebenso wenig enttäuscht, wie basicbegeisterte Gewohnheitstiere. Kleiner Tipp: Ich habe alle Chloé Boots Secondhand gekauft – und sie waren ungetragen! So spart man sich schnell mal 30 bis 60 %! Hier findet ihr alle Tipps zum Designer Secondhand Shopping.

Chloé Susanna Boots, Trendreport, how to wear chloé boots, Chloé Boots kombinieren, Outfit Blog, Streetstyles, Fashion Blog, Modeblog, Style Blog, www.whoismocca.com
>> zum Outfit!

Übrigens: Größentechnisch fallen die Schuhe ganz normal aus. Ich trage eine klassische 40 und habe die Boots jeweils in 39,5, 40 und 41. Die 39,5 sitzt haargenau, verursacht aber auch keine Schmerzen oder Blasen. Bei der 40 ist etwas mehr Luft und mein Favorit. Die 41 ist meine liebste Stiefelette für den Sommer, da sie natürlich am lockersten sitzt. Aber keine Sorge, man schlüpft auch hier nicht raus!

Take Care!

Schöne Schuhe brauchen Liebe – und Pflege! Gerade die helle Version der Susanna Boots behält ihre schöne Farbe nur dann, wenn sie regelmäßig geputzt wird. Generell hilft gute Schuhcreme gegen Kratzer und stumpfe Stellen – aber bitte nur farblos, da sonst die Metallaplikationen verschmutzt werden. Modelle in Rauleder sollten regelmäßig mit einem speziellen Schwämmchen gebürstet werden – so bleibt das Material wie neu! Im Zweifel den Schuh professionell reinigen lassen, so hat man jahrelang Freude damit.

Chloé Susanna Boots, Trendreport, how to wear chloé boots, Chloé Boots kombinieren, Outfit Blog, Streetstyles, Fashion Blog, Modeblog, Style Blog, www.whoismocca.com
>> zum Outfit!

Die schönsten Chloé Susanna Boots auf einen Blick:

 

Der Beitrag enthält Affiliate Links.

Verena

Verena

CEO, Editor

Verena ist Gründerin und CEO von Who is Mocca?, dem Fashion Blog aus Österreich. Die französische Bulldogge Mocca ist der Namensgeber des Modeblogs aus Österreich. Verena zeigt auf ihrem deutschsprachigen Fashion Blog täglich neue Outfits und Trends sowie Beautyreports und Beiträge zu Wohntrends.

21 Comments
  1. hach, ich glaube diese super coolen und schöner Susanna-Boots werden immer wieder zum Schuh oder noch besser gesagt, zum Boot of the month werden :)
    sie sind einfach der absolute Klassiker in Sachen Studded Boots geworden und das zurecht!
    vor allem die Kombi mit der Denim-Culotte ist super schö für den Frühling!

    eine schöne Restwoche meine Liebe,
    ❤ Tina
    http://liebewasist.com

  2. Um die Boots schleiche ich ja schon sehr lange herum und hatte sie letztens dann mal beim Breuninger an… ein Träumchen… Obwohl ich nicht weiß ob ich das Modell von Givenchy mit den Schnallen nicht noch einen Ticken toller finde :) Hach, mal sehen vielleicht eines Tages <3
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  3. Für mich eines der coolsten Schuhmodelle überhaupt! Um das Original schleiche ich schon läger herum. Bis jetzt hat sich aber noch nichts ergeben, auch nicht 2nd hand. Die Alternative von Bronx ist sehr schön, vor allem um den Style auszuprobieren. Qualitativ gesehen aber auf Dauer keine wirkliche Alternative.
    xo ♥
    Claudine / http://www.claudinesroom.com

  4. Ich finde die Susanna Boots einfach nur super schön! Zum Glück gibt es mittlerweile einige gute Dupes. Für mich sind Schuhe nämlich keine Investment-Pieces, weil sie sich bei mir zu sehr abnutzen und für den Schrank wären diese tollen Treter einfach zu schade.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    1. Das ist natürlich ein gutes Argument.
      Allerdings halten sie mit guter Pflege auch sehr lange. Mein 1. Paar Chloé Boots habe ich bereits seit 3 Jahren!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>