Christmas in town – Stylisches Adventskalender-DIY im Stadthaus-Look!

Die Tage werden länger, die Temperaturen kühler und die Shops haben bereits massenweise Weihnachtsdeko im Sortiment – nicht mehr lange, dann beginnt wieder die gemütliche Adventszeit! Um diese ausgiebig zu genießen, braucht es nicht nur Glühwein, Tee und vorweihnachtliche Naschereien, sondern auch einen richtig tollen Adventskalender. Für alle, die noch auf der Suche nach der perfekten Idee sind und schon immer mal selbst einen ganz individuellen Adventskalender basteln wollten, gibt’s hier ein Adventskalender-DIY mit Stadtflair!

Adventskalender-DIY, Do it yourself, advent calendar, christmas in town, stadthaus look, interior blog, diy blog, interior magazine, whoismocca.com

Adventskalender-DIY im Stadthaus-Look!

Inspiriert durch die bezaubernden Weihnachtsschaufenster in den Fußgängerzonen, ist dieses Adventskalender-DIY entstanden. Stadtsilhouetten und verschneite Großstadt-Skylines sind in den Shop-Auslagen stark im Trend – mit dieser selbstgemachten Adventskalender-Idee könnt ihr euch den Look in die eigenen vier Wände holen und nach Lust und Laune individualisieren.

Christmas in town!

Die Grundlage für den selbstgemachten Adventskalender bilden vier weiße Kartonboxen. Diese bekommt ihr in Papier- oder Einrichtungsgeschäften bereits für wenige Euro. Passend zu den vier Adventswochen gibt es vier Häuser, welche mit jeweils sechs kleinen Überraschungen befüllt werden können und mit einem Band einfach zu öffnen und zu verschließen sind. Besondere Kleinigkeiten, wie zum Beispiel Schmuckanhänger oder Ohrringe, lassen sich als Eyecatcher auch direkt auf der Häuserfassade anbringen (mit einer dünnen Stecknadel etc.) und bringen die Adventsstadt zum Glitzern und Funkeln.

Adventskalender-DIY, Do it yourself, advent calendar, christmas in town, stadthaus look, interior blog, diy blog, interior magazine, whoismocca.com

Das braucht ihr für’s Adventskalender-DIY:

Adventskalender-DIY, Do it yourself, advent calendar, christmas in town, stadthaus look, interior blog, diy blog, interior magazine, whoismocca.com

So wird’s gemacht:

Als Vorbereitung druckt ihr euch die vier Printables auf dickerem A3-Papier aus. Am besten geeignet ist eine Stärke von 200 g, je nach eigenem Drucker könnt ihr dies entweder Zuhause machen (stärkeres A3-Papier gibt’s in jeder gut sortierten Büro- und Papierhandlung), oder ihr lasst es günstig bei einem Copy-Shop ausdrucken. Wenn ihr die vier Papierbögen vor euch liegen habt, kann’s losgehen!

  1. Zuallererst schneidet ihr die Häuser-Umrisse je nach Belieben mit einer Schere oder einem Cutter-Messer sauber aus. Die Papierreste nicht wegwerfen, diese kommen später noch zum Einsatz.
  2. Um die Fenster mit Seidenpapier hinterlegen zu können, müssen auch diese freigestellt werden – dies gelingt am besten mit einem scharfen Cutter-Messer und einem Schneidelineal.
  3. Jetzt geht’s ans Individualisieren! Je nach Geschmack könnt ihr die Printables entweder ganz in „Black and White“ belassen, dann erinnert der Adventskalender ein wenig an den minimalistischen Fornasetti-Stil. Oder ihr verleiht dem DIY eure persönliche Note und greift zu Farbe und Pinsel. Fast jede Stadt hat ihre ganz spezielle Häuser-Optik, die sich mit wenigen Details nachgestalten lässt. Während sich Paris und Wien durch helle Fassaden mit zarten Stuck-Elementen auszeichnen, lässt sich mit türkisen Akzenten ein wenig New York-Flair á la Tiffany kreieren. Wer lieber einen Adventskalender im Amsterdam-Design mag, kann sich mit allerlei Brauntönen austoben. Für alle Innsbrucker ist natürlich die Innzeile die markanteste Häuserreihe der Stadt – dafür taucht ihr die Printables in leichte Pastelltöne wie helles Gelb, Blau, Grün oder Orange. Wer es gerne dezent mag, jedoch auf eine kleine Hommage an die Tiroler Hauptstadt nicht verzichten will, kann mit Metallic-Acrylfarbe sein eigenes „Goldenes Dachl“ gestalten. Nachdem die Farbe einige Minuten Zeit zum Trocknen hatte, geht es auch schon weiter mit dem nächsten Arbeitsschritt.
  4. Nun werden die Papierreste gebraucht: Aus diesen bastelt ihr euch eine Art „Scharnier“ mit welchem das Adventshaus geöffnet werden kann. Achtet darauf, dass ihr die Kartonbox etwa 5 mm versetzt auf den Papierbogen aufklebt, damit die Hausfassade die Box zur Gänze abdeckt.
  5. Nachdem ihr die beiden Teile zusammengeklebt habt, streicht ihr die Papierfassade mit Klebestift ein und verkleidet die Fensteröffnungen mit Seidenpapier. Je nach persönlichem Geschmack könnt ihr hier neutrales Weiß verwenden oder zu der farbigen Variante greifen.
  6. Damit die Häuser leicht geöffnet und wieder verschlossen werden können, wird noch ein Band angebracht. Dieses klebt ihr auf der Hinterseite der Papierfassade fest, zieht es einmal um die Box und bindet es seitlich zu einer kleinen Schleife. Die Idee des Kalenders ist es, in jedem Haus 6 nummerierte Packerl reinzulegen, die man Tag für Tag aufmachen kann.
  7. Um Bescheid zu wissen, welches Türchen geöffnet werden muss, werden Fenster und Türen in einem letzten Schritt mit Klebezahlen versehen. Ein kleiner Tipp: Hier lohnt es sich, Aufkleber in besserer Qualität zu verwenden, da diese einfacher positioniert werden können und sich durch das etwas dickere Material ohne Rückstände wieder ablösen lassen – sollte beim Anbringen doch mal etwas schiefgehen.
  8. Et voilà – fertig ist euer Adventskalender-DIY im Stadthaus-Look!

Adventskalender-DIY, Do it yourself, advent calendar, christmas in town, stadthaus look, interior blog, diy blog, interior magazine, whoismocca.com

Extra-Tipp für das Adventskalender-DIY

Ganz besonders stimmungsvoll sieht die Adventsstadt auch dann aus, wenn sie zusätzlich noch beleuchtet wird. Hierfür wird ein elektrisches Teelicht mit doppelseitigem Klebeband an die Oberseite der Box geklebt. Dadurch werden die Häuser von innen in festliches Licht getaucht und verbreiten in den Abendstunden eine gemütliche Atmosphäre!

Adventskalender-DIY, Do it yourself, advent calendar, christmas in town, stadthaus look, interior blog, diy blog, interior magazine, whoismocca.comAdventskalender-DIY, Do it yourself, advent calendar, christmas in town, stadthaus look, interior blog, diy blog, interior magazine, whoismocca.com

Verena

Verena

CEO, Editor

Verena-Annabella Raffl gründete ihren Fashion Blog Anfang 2013. Der Outfit und Style Blog konnte sich in kurzer Zeit in der Blogosphäre etablieren und zählt zu den erfolgreichsten Blogs im deutschsprachigen Raum.

13 Comments
  1. Wenn ich ehrlich bin geht mir die Weihnachtsdeko jedes Jahr zu früh in die Schaufenster, inzwischen wird damit ja schon im September angefangen. aber bei so enem süßen Adevntskalender könnte auch ich nicht nein sagen – und inzwischen ist es ja auch nicht mehr September sondern schon November!
    ;)
    finde deine Idee super süß und hätte auch größte Lust mal wieder selber so einen Kalender zu basteln :)

    hab ein schönes Wochenende liebe Verena,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>