Smoothie mit Granatapfel, Grapefruit und Birne

who is mocca, blogger, tirol, mode, foodblogger, smoothie, granatapfel, grapefruit, birne, cleanse, detox, clean eating, foodblogger, foodporn

Vor einigen Monaten habe ich mir einen Standmixer zugelegt und seitdem ist er fast täglich im Einsatz. Ich mache mir gerne mal eine Bananenmilch zum Frühstück oder einen schnellen Smoothie für unterwegs. So hat man, wenn der kleine Hunger kommt, immer etwas nahrhaftes dabei und kommt nicht in Versuchung beim Bäcker um’s Eck eine Brezel zu holen. ;)

Auch Abends trinke ich gerne mal, als Ersatz für das Abendessen, selbstgemixte Smoothies. Wenn man sie eher dickflüssig macht, sättigen sie sehr gut und so schaut man auch gleichzeitig ein bisschen auf die Figur. Generell kann man bei Smoothies ja alles zusammenmixen. Daher werden auch in Zukunft noch einige Rezepte folgen. Gefrorene Beeren oder gefrorenen Spinat/Brokkoli verwende ich zum Beispiel auch sehr gerne. So ist der Smoothie auch gleich schön gekühlt. Seid ihr auch Smoothie-Fans?

who is mocca, blogger, tirol, mode, foodblogger, smoothie, granatapfel, grapefruit, birne, cleanse, detox, clean eating, foodblogger, foodporn

Zutaten

1 Granatapfel
1 Grapefruit
1 reife Birne
1/2 Zitrone
Minze zum garnieren

Zubereitung

Granatäpfel schälen ist ja so eine Sache. Das erste mal hat meine Küche ausgesehen wie nach einem Blutbad. Überall ist die rote Farbe hingespritzt und ich selbst habe auch nicht viel besser ausgesehen. Beim zweiten Mal ist Frau ja meist um einiges schlauer und daher pule ich die Körner nun im Wasserbad heraus. Ich schneide den Granatapfel also in der Mitte auseinander und entferne die Kerne ohne gröbere Zwischenfälle in einer Schüssel mit Wasser. Die weißen Trennhäute löse ich ab, denn die sind nicht gerade schmackhaft. Ein paar Kerne gebe ich in den Mixer und ein paar hebe ich mir für später zum dekorieren meines Smoothies auf.

Die Grapefruit schäle ich und schneide das Fruchtfleisch aus den Trennhäuten heraus. Die 2 cm großen Stücke gebe ich ebenfalls in den Mixer. Die Birne schneide ich ebenfalls klein auf und gebe sie zu den restlichen Zutaten. Die halbe Zitrone presse ich noch hinein und fülle das ganze mit einem halben Liter Wasser auf. Nun wird alles püriert. Wenn es zu dickflüssig ist, gebe ich einfach noch etwas Wasser dazu. Man kann hier aber natürlich auch frische Fruchtsäfte verwenden.

who is mocca, blogger, tirol, mode, foodblogger, smoothie, granatapfel, grapefruit, birne, cleanse, detox, clean eating, foodblogger, foodporn who is mocca, blogger, tirol, mode, foodblogger, smoothie, granatapfel, grapefruit, birne, cleanse, detox, clean eating, foodblogger, foodporn

Verena

Verena

CEO, Editor

Verena ist Gründerin und CEO von Who is Mocca?, dem Fashion Blog aus Österreich. Die französische Bulldogge Mocca ist der Namensgeber des Modeblogs aus Österreich. Verena zeigt auf ihrem deutschsprachigen Fashion Blog täglich neue Outfits und Trends sowie Beautyreports und Beiträge zu Wohntrends.

17 Comments
  1. Hmmm…sieht das lecker aus! Ich muss gestehen, ich habe noch nie einen Smoothie gemixt. Obwohl es schon ewig gehypt wird, habe es noch nie wirklich ausprobiert. Vielleicht wird es langsam Zeit? Dein Rezept macht auf jeden Fall Lust darauf :)

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag,
    Monique

  2. Das sieht wirklich lecker aus. Ich mixe mir auch gern bei Gelegenheit einen Smoothie kommt aber leider nicht so oft vor. Was ich aber auch gern noch mal ausprobieren möchte sind grüne Smoothies. Bin gespannt ob du dazu auch noch ein Rezept veröffentlichst :)
    Liebe Grüße
    Anika

  3. Wunderschöne helle Bilder!!
    Benutzt du eine Tageslichtlampe?

    Ich mag Smoothies auch gerne, muss aber zugeben, dass sie mich gerade morgens nicht sehr lange satt machen :( aber ich will demnächst mal versuchen, morgens nur einen Smoothie zu trinken und auf der Arbeit gegen 10 Porridge oder ähnliches zu essen, ich glaube das klappt gut :)
    LG Jenny

  4. Ein tolle Anleitung, Danke!
    Ich hab ehrlich gesagt bisher nur Bananenmilch und andere einfache Mixturen ausprobiert, aber ich werde das jetzt mal ändern! ;-)

  5. Wow sieht das so lecker aus! :D Mein Mixer hat vor Kurzem den Geist aufgegeben (gerade als ich meine gefroren Beeren zerlegen wollte xD). Jetzt muss schleunigst ein Neuer her, damit ich auch wieder so leckere Smoothies zubereiten kann. :) Dein Rezept kommt dann sicher auch mal zum Einsatz. :D

    LG
    Steffi von http://thesimplemess.com

  6. Ich mixe mir auch gerne mal einen Smoothie als Frühstücksersatz oder für zwischendurch. Sehr lecker und gesund. Mein aktueller Favorite ist ein Kiwi-Mango-Smoothie. Dein Rezept klingt aber auch lecker!
    LG
    Saskia

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>