vegane Valentinstag Rezepte: Herzbrötchen und Herzkekse

Mmmmh heute wird es lecker hier auf meinem Blog. Ich zeige euch zwei schmackhafte und schnell gemachte vegane Valentinstag Rezepte. Wenn ihr noch auf der Suche nach Geschenken oder einem Outfit seid, dann schaut doch mal bei meinen anderen Beiträgen vorbei.

Am Tag der Liebe soll auf keinen Fall auf leckeres Essen verzichtet werden. Ein Tag zum schlemmen und genießen und das am liebsten zu zweit. Ganz kitschig habe ich zwei vegane Valentinstag Rezepte in Herzform gemacht. Zum einen wären das Herzkekse und zum anderen Herzbrötchen. Diese beiden Rezepte habe ich auch in Video-Form für euch festgehalten. Ihr könnt mir also direkt beim backen zuschauen und seid herzlich dazu eingeladen mitzumachen und mir dann eure tollen Kreationen zu zeigen! Das ganze kann man natürlich auch mit normaler Butter, Milch und Eiern zubereiten.

who is mocca, modeblog, fashionblog, foodblog, österreich, influencer, vegane valentinstag rezepte, herzkekse, herzbrötchen, youtube tutorial, food diary, cookbook deutsch, whoismocca.com

Valentinstag Rezepte: Herzbrötchen

Zutaten für ca. 7 Herzbrötchen

Zubereitung

Mehl, Zitronenschale, Salz, Trockenhefe und Zucker miteinander vermischen. Die Sojabutter schmelzen lassen und die Sojamilch dazugeben. Anschließend kommt beides zum Mehlgemisch. Mit einem Mixer gut verkneten und ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Nun wird der Teig noch einmal durchgeknetet und 1 – 1,5 cm dick ausgerollt. Auch hier kommt wieder die Herz Ausstechform zum Einsatz. Nach dem Ausstechen der Herzen, den Teig noch einmal 15-20 Minuten gehen lassen. Mit etwas Soja Cuisine bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Bei 190°C für ca. 15 Minuten backen bis sie leicht braun sind. Auskühlen, anrichten und schmecken lassen! Übrigens hatte ich kein Backpapier mehr zuhause und als Backpapier Ersatz habe ich einfach das Blech eingefettet und mit Mehl bestreut.

who is mocca, modeblog, fashionblog, foodblog, österreich, influencer, vegane valentinstag rezepte, herzkekse, herzbrötchen, youtube tutorial, food diary, cookbook deutsch, whoismocca.comwho is mocca, modeblog, fashionblog, foodblog, österreich, influencer, vegane valentinstag rezepte, herzkekse, herzbrötchen, youtube tutorial, food diary, cookbook deutsch, whoismocca.com

Valentinstag Rezepte: Herzkekse

Zutaten für ca. 10 große Herzkekse

Zubereitung

Zucker, Sojabutter, Sojamilch, Vanillezucker und Eiersatz in eine größere Schüssel geben und mit einem Mixer verrühren. Anschließend bei langsamer Stufe das Roggenmehl, Backpulver und Salz einrühren. Solange mixen bis alles gut vermischt ist.

Vom Teig nehme ich nun 1/3 weg und knete die Lebensmittelfarbe ein, bis der Teig die gewünschte Farbe hat. Den Teig lasse ich nun ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

Anschließend heize ich den Backofen auf 190°C vor. Den Teig rolle ich recht dünn (ca. 3-5 mm) auf einer bemehlten Fläche aus. Nun nehme ich eine große Herz Ausstechform und mache mich an die Arbeit. Da wir ja beide sehr hundefreundlich sind, nehme ich noch einen kleinen Knochen Keksausstecher zur Hand. Die kleinen Knochen steche ich aus dem andersfarbigen Teig aus und lege sie auf die großen Herzen. Hier kann man natürlich variieren und zum Beispiel auch kleinere Herzen auf die großen drauflegen. Wer mag, kann die Kekse jetzt noch mit Hagelzucker bestreuen.

Schlussendlich kommen die Kekse für ca. 7 – 10 Minuten in den Ofen, je nachdem wie groß die Kekse sind. Sie sind fertig, wenn der Rand leicht braun wird. Abkühlen lassen und anrichten bzw. hübsch für den Schatz verpacken.

who is mocca, modeblog, fashionblog, foodblog, österreich, influencer, vegane valentinstag rezepte, herzkekse, herzbrötchen, youtube tutorial, food diary, cookbook deutsch, whoismocca.com

Verena

Verena

CEO, Editor

Verena-Annabella Raffl gründete ihren Fashion Blog Anfang 2013. Der Outfit und Style Blog konnte sich in kurzer Zeit in der Blogosphäre etablieren und zählt zu den erfolgreichsten Blogs im deutschsprachigen Raum.

18 Comments
  1. Danke ich habe eine Bekannte, die Veganerin ist und da ist es nicht immer einfach etwas (kulinarisch) Passendes zu finden. Da sind diese Kekse eine gute Idee.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>