Isabel Marant: Die Perfektion des unangestrengten Pariser Chic’s!

Einzigartige Mode, die zugleich elegant und ungezwungen ist – dafür steht der Name Isabel Marant.  Aber was steckt hinter diesem Label und wieso begeistert der stylische, unaufgeregte Stil Modefans rund um den Globus? Wir haben uns auf die Spuren der Frau begeben, die hinter dem großen Namen steht und möchten euch heute auf diesem Karriere Blog mit einem Isabel Marant Portrait zeigen, warum nicht nur ihre Mode, sondern auch sie selbst den Ruhm absolut verdienen.

Isabel Marant Designer Portrait, Berufswunsch Modedesignerin, Isabel Marant Stil und Kollektionen, Fashion Blog, Karriere Blog, Style Blog, Modeblog, www.whoismocca.com

Zwischen Haute Couture und Unterstatement

Hier auf dem Fashion Blog sind ihre Kreationen immer wieder für Hingucker und stylische Outfitkombinationen gut – Isabel Marant versteht es einfach, unaufgeregte Mode für den täglichen Gebrauch zu designen, die trotzdem das gewisse Etwas hat. Ob ein elegant-entspannter Mantel, rockige Sneakers oder lässige Shorts – der Look von Isabel Marant harmoniert hervorragend mit dem Who is Mocca? Stil. Ist sie auch nicht umsonst Verena’s Lieblings-Designerin!

Aber was steckt eigentlich hinter diesem Fashion Label und wer ist diese Frau eigentlich? Diesen Fragen wollen wir heute im Isabel Marant Portrait auf den Grund gehen!

Ganz oben und doch am Boden geblieben!

Den meisten Modefans ist Isabel Marant als Markenname ein Begriff, aber was steckt denn nun hinter diesem Fashion Imperium? Die Antwort ist verblüffend, aber einfach: Im Prinzip eine einzige, starke Frau. Das Label ist self-titled, Isabel Marant eine reale Person und mit dem was sie geschaffen hat sozusagen der Inbegriff von Girlboss.

Mit grauen Strähnen durchzogenes Haar, strahlende Augen und immer ein breites Lächeln auf den Lippen – so kennen Fashion Insider die Star-Designerin. Wenn man den Vergleich zu anderen Modegrößen wie Karl Lagerfeld oder Donatella Versace zieht, ist Isabel Marant fast schon ein Mauerblümchen – aber eben deshalb ist sie so charmant. Auch in ihrer Mode spiegelt sich ihre entspannte Natürlichkeit wieder und genau das macht das Label so tragbar.

 
Isabel Marant Étoile ist die jüngere und günstigere, aber nicht weniger coole Linie von Isabel Marant. Unsere Favoriten findet ihr in der Slideshow! 

Eine Frau, eine Vision!

Aber wie kommt nun eine so bodenständig wirkende Frau dazu, in die oberste Liga des Fashion Olymp aufzusteigen? Die Antwort ist sehr simpel: Konsequenz und ein klares Ziel vor Augen. Eigentlich könnten wir uns da in Sachen Karriereplanung hin und wieder ein Beispiel an Isabel Marant nehmen.

Mit der Gründung ihres Modelabels verwirklichte sich die Pariserin einen Kindheitstraum, doch der Weg dorthin war alles andere als einfach. Von den Anfängen in ihrer Jugend, als sie ihre ersten Kreationen günstig an Freunde weiterverkaufte, über ihre Zeit als Model, bis hin zu ihrer ersten eigenen Schmuck-Kollektion, diente alles nur einem Ziel: dem Berufswunsch Modedesignerin.

Noch erstaunlicher als ihr Werdegang ist die Tatsache, dass Isabel Marant in all der Zeit, seit ihrer Labelgründung in den späten Neunzigern, ihrem Stil und sich selbst treu geblieben ist. Fashion Design muss für sie in erster Linie tragbar und praktisch sein. Frau Marant macht eben nicht nur Mode für den roten Teppich, sondern vor allem für die ganz normale Frau von Nebenan.

 

Das ist typisch Isabel!

Neben dem Wunsch, Mode für den Alltag zu schaffen, schwingt in Isabel Marants Philosophie aber auch immer ein starker Individualitätsgedanke mit. Schon als Kind war sie für ihren einzigartigen Stil bekannt und dieses Anders-Denken spürt man auch heute noch in ihrer Mode.

Isabel Marants Stil ist perfekt für die Launen des Lebens – mal feminin und boho im Kleidchen, mal rockig und cool in Sneaker Wedges, mal zeitlos elegant im weißen Mantel. Aber eben auch immer mit einem besonderen Touch, dem gewissen Etwas das uns sagen lässt: „Das ist von Isabel Marant? Stimmt, sieht man eigentlich.“

Der persönliche Stil von Isabel Marant wird auch durch Designelemente ausgedrückt, die in ihren Kreationen immer wieder zum Einsatz kommen. Filigrane Schnallen, raffinierte Verschlüsse, und Natur-Materialien – das liebt die coole Pariserin und sie versteht es auch, diese Elemente in harmonischen Gesamtbildern zusammenzusetzen.

 

Last but not least: Isabel Marants Inspirationsquellen

  1. Isabel Marants erste Kreationen waren umgenähte Army-Jacken – ein bisschen spürt man den taffen, rockigen Flair dieser Stücke auch heute noch.
  2. Isabel Marants erste Inspirationen fand sie schon in ihrer Kindheit auf Reisen durch Afrika und Asien. Verschiedene Prints und Materialien spiegeln sich in ihren Kollektionen wieder.
  3. In ihrem privaten Umfeld sucht die Pariserin Sicherheit und Inspiration – mit ihrem Mann und ihrem Sohn verbringt sie gerne viel Zeit in der Natur.

Ihr seid auch Designerin? Egal ob Mode, Interior und Co. – meldet euch gerne per Mail, wenn ihr eure Leidenschaft mit der Welt in unserer It’s Fem! Kategorie teilen wollt! 

Der Beitrag enthält Affiliate Links.

Reni

Reni

Redakteurin bei Who is Mocca?

Reni ist seit Anfang 2016 Teil des Teams von Who is Mocca?. Sie wirkt in vielen Kategorien des Mode und Interior Magazins als Redakteurin mit. Ihre Beiträge umfassen Themen wie Modetrends, Beauty-Tipps und Interior. Vom Trendreport bis zum Deko-DIY ist alles mit dabei.

3 Comments
  1. ein sehr cooler Beitrag liebe Reni!
    die Mode von Isabelle Marant finde ich auch unglaublich schön – man hat fast das Gefühl, dass jedes ihrer Stücke ein Einzelteil ist und das macht es so besonders :)
    dennoch sind ihr Stücke für den normalen Geldbeutel eben eher unerschwinglich, da muss man schon sparen ;)

    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

  2. Ein richtig toller Bericht! Ich finde die Designs von Isabel Marant wirklich toll und liebe vor allem die außergewöhnlichen Schnitte und Prints. Das Beste ist aber wirklich, dass ihre Kollektionen immer absolut tragbar sind :)

    Liebe Grüße, Caro :*
    http://nilooorac.com/

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>